Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Vier neue Gemeinderäte

CDU-Kandidat Karl-Heinz Nill schafft auf Anhieb den Sprung in den Nehrener Gemeinderat / Tanja Schmidt ist Stimmenkönigin

Obwohl der langjährige Gemeinderat Hans Rebmann nicht mehr kandidierte, erhielt die SPD die meisten Stimmen bei der Nehrener Kommunalwahl. SPD-Rätin Tanja Schmidt legte über 500 Stimmen gegenüber der vergangenen Wahl zu. Bei der CDU schaffte der jüngere Bruder von Werner Nill auf Anhieb den Sprung ins Gremium.

27.05.2014
  • Susanne Wiedmann

Nehren. „Er hat schon gratuliert“, sagt Karl-Heinz Nill (CDU) und meint seinen Bruder Werner. Jener weile gerade auf Mallorca. Und dennoch hatte er gebeten, ihn anzurufen, wenn die Nehrener Wahlergebnisse vorliegen. Das dauerte. Auch 24 Stunden nach Schließung der Wahllokale stand noch immer kein vorläufiges Endergebnis fest – offenbar wegen technischer Probleme. Erst gegen 19.30 Uhr wurde es be...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball