Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Das Mittwochs-Interview

„Camillo ist noch nicht schnell genug“

Der Springreiter Mogheeth Alshehab berichtet im Gespräch von seinen Turnieren in Marokko, den Erwartungen kommende Woche bei den German Masters in Stuttgart und mit welchen Starts er 2018 noch liebäugelt.

07.11.2018

Von Frank Häusler

SÜDWEST PRESSE: Herr Alshehab,in einer Woche geht’s für Sie erstmals in die Schleyer-Halle. Sind Sie undauch Ihre Pferde startklar für dasGroßereignis?Mogheeth Alshehab: Bislang läuft alles nach Plan. Ich als Reiter bin gut vorbereitet und die Pferde auf dem Hirschhof in Nordstetten sind es auch. Genauer gesagt Camillo. Denn starten kann ich in Stuttgart ja nur mit Camillo, mit ihm habe ich mich ...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
7. November 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. November 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort