Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wiesbaden/München

Campingbranche bleibt auf Rekordkurs: mehr Übernachtungen

Die deutsche Campingwirtschaft setzt nach einem Übernachtungsplus in den ersten acht Monaten auf ein weiteres Rekordjahr.

26.10.2016

Von dpa

Ein Schild weist den Weg zu einem Campingplatz. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv dpa

Wiesbaden/München. Im August selbst schnitt die Branche zwar etwas schlechter ab als im Vorjahresmonat, wie aus der Monatserhebung Tourismus hervorgeht, die das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden veröffentlichte. Von Januar bis August buchten Gäste aus dem In- und Ausland aber 24 813 205 Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen und damit 1,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Auch für den September hätten viele Platzbetreiber angesichts des schönen Wetters über Zuwächse berichtet, sagte der Geschäftsführer des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland, Christian Günther, der Deutschen Presse-Agentur dpa. Damit dürfte auch im Gesamtjahr ein Übernachtungsrekord erzielt werden. Die wichtigsten Camping-Bundesländer in Deutschland sind Mecklenburg-Vorpommern mit rund 4,2 Millionen Übernachtungen in den ersten acht Monaten, dicht gefolgt von Bayern (4,1 Mio Übernachtungen) sowie Niedersachsen (3,5 Mio), Schleswig-Holstein (3,2 Mio) und Baden-Württemberg (3 Mio).

Zum Artikel

Erstellt:
26. Oktober 2016, 13:15 Uhr
Aktualisiert:
26. Oktober 2016, 13:01 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. Oktober 2016, 13:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen