Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Horb im Festival-Fieber

Campingplätze wurden bezogen/Heute beginnen die Konzerte

Am Freitag Abend startete das Mini-Rock-Festival mit der Warm-up-Party samt Flunkyball-Turnier und Karaoke. Schon am Nachmittag reisten viele Festivalbesucher an und bezogen die Campingplätze.

02.08.2013

Von MARIKE SCHNECK

Chillzone am Bauzaun. Schattenplätze waren draußen wie drinnen begehrt.

Horb. Geschäftiges Treiben im Festivalbereich, entspanntes Warten vor den Zäunen. Während die Mini-Rock-Helfer auf dem Festgelände nochmal richtig Gas gaben, um die letzten Aufbauarbeiten über die Bühne zu kriegen, flötzten im Außenbereich die ersten Besucher. Wer konnte, suchte sich ein schattiges Plätzchen; und sei es nur ein kühler Quadratmeter vor dem Kassenhäuschen. Manche dösten, die meisten feierten sich warm.

Hunderte Festivalbesucher waren seit dem frühen Nachmittag in Horb unterwegs, die meisten vollbepackt. Nicht nur die Campingausrüstung wollte zum Festivalgelände gebracht werden. Viele schleppten auch palettenweise Bierdosen und Energydrinks zu Autos oder Taxis.

Vor dem Bahnhof gab?s ein großes Hallo. Viele jüngere sind zum ersten Mal dabei, treue Mini-Rock-Fans freuen sich über ein Wiedersehen. „Wir haben vor allem studentisches Publikum aus der ganzen Region“, sagt Festivalsprecher Benjamin Breitmaier. „Aber wir haben auch unheimlich viele Besucher aus Horb. Das freut uns besonders.“

Viele Horber, die ein Kombi-Ticket gebucht haben, sind auch immer schon beim Warm-up dabei, das am Freitag Abend mit dem Flunkyball-Turnier (kurz gefasst: Werfen, Rennen, Trinken um die Wette) und einer großen Karaoke-Party gefeiert wurde. Benjamin Breitmaier sorgte mit seiner Horber Band „Iron Cobra“ auf der Bühne für Live-Musik-Begleitung.

Am heutigen Samstag beginnt das Festival um 14.30 Uhr mit der Band „Nora“, die den Auftritt auf der großen Bühne beim „3 Gigs for Free“-Wettbewerb gewonnen hat, den die Mini-Rocker vor dem Festival ausgelobt hatten. Es spielen „Sacrety“, „John Coffey“, „Schmutzki“, „257ers“, „The Sorrow“, „Callejon“, „Rockstah“, „Hoffmaestro“ und „Ahzumjot“. Zuletzt rocken ab 22.45 Uhr „Irie Revoltes“ die Festivalbühne. Danach ist After-Show-Party mit „Mr. November“.

Die Bühne rockt ab 14.20 Uhr. Es spielen „Redensart“, „Electric Love“, „Trümmer“, „Alligatoah“, „Heisskalt“, „Abby“, „Eskimo Callboy“, „His Statue Falls“, „Prinz Pi“ und „Käptn Peng“, ehe um 22.35 Uhr Top-Act „Jennifer Rostock“ die Festivalbühne stürmt. Danach wird mit „Captain Danger“ vom Mini-Rock-DJ-Team gepflegt weitergefeiert.

Weil es an allen Tagen tagsüber sehr heiß werden soll, erinnern die Organisatoren noch einmal daran, den Hut aufzusetzen, regelmäßig Sonnencreme aufzutragen und ausreichend Wasser zu trinken.

Wer kurzfristig Lust kriegt, mitzufeiern, aber noch kein Ticket hat: An der Tageskasse gibt es noch Dauertickets für 55 Euro und Tagestickets. Der Freitag kostet 34 Euro, der Samstag 36 Euro.

/

Mini-Rock-Festival in Horb

Mini-Rock-Festival in Horb

Mini-Rock-Festival in Horb

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb

Mini-Rock-Festival in Horb

Mini-Rock-Festival in Horb

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb:

Mini-Rock-Festival in Horb

Mini-Rock-Festival in Horb

Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Irie Révoltés.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Callejon.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Hoffmaestro.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Prinz Pi.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Alligatoah.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Hoffmaestro.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Jennifer Weist.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Jennifer Weist.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Jennifer Weist.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Prinz Pi.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Heisskalt.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Callejon.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb: Heisskalt.

Impressionen vom Mini-Rock-Festival in Horb

Dicht an dicht warteten die ersten Festivalbesucher gestern Nachmittag vor dem Gelände, bis um 16 Uhr die Campingplätze geöffnet wurden. Bilder: Kuball

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2013, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
2. August 2013, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. August 2013, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen