Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nahverkehr

Chance für die Stadtbahn

Ludwigsburg stellt nun doch einen Antrag auf Fördermittel.

10.04.2017
  • UWE ROTH

Ludwigsburg. Bei einem Spitzengespräch im Verkehrsministerium habe man zusammen mit weiteren Rathaus-Chefs der Region „einen Kompromiss“ für die Stadtbahn gefunden, sagte Oberbürgermeister Werner Spec bei einer Informationsveranstaltung. Spec bevorzugt Schnellbusse, deren Anschaffung unter 50 Millionen Euro kosten würde. Für die Zuschüsse ist das Land zuständig. Die Kosten für die Stadtbahn werden auf mindestens 150 Millionen Euro geschätzt, der zuständige Geldgeber ist der Bund.

Der Kompromiss sieht nun so aus: Die Stadt Ludwigsburg kann die Förderung vom Land erhalten und damit zeitnah mit der Reaktivierung der Bahnstrecke Markgröningen-Ludwigsburg und der Anschaffung der Busse beginnen, wenn sie noch im Mai mit dem Landkreis den Förderantrag beim Bund stellt. Der Bau der Stadtbahn bliebe dann eine Option für die Zukunft. Mit dieser Doppelstrategie könne man das Eine tun und müsse das Andere nicht lassen, lobte OB Spec. Vorstellbar sei, dass für Schnellbusse eingerichtete Trassen zu einem späteren Zeitpunkt mit Schienen für eine Stadtbahnlinie belegt werden und die Busse dann woanders fahren. uro

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.04.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball