Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fluchtursachen

Christen werden vielerorts verfolgt

Mit zahlreichen Projekten wollen katholische Kirche und Caritas Menschen Zukunftsperspektiven in ihrer Heimat bieten und so Fluchtursachen vor Ort beseitigen helfen.

08.10.2016

Von Andreas Straub

Deutschland müsse sich nicht rühmen, besonders viele Flüchtlinge aufzunehmen, sagte Wolfgang Donus vom ökumenischen Gesprächskreis Ethik in Wirtschaft und Gesellschaft am Donnerstagabend vor knapp 30 Interessierten im St. Martin-Gemeindehaus. Im weltweiten Vergleich stehe man lediglich auf dem zehnten Platz, sagte Donus. Kaum bekannt sei, dass in vielen Teilen der Welt auch Christen verfolgt würd...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
8. Oktober 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Oktober 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen