Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Cigarettes et chocolat chaud

Cigarettes et chocolat chaud

Leichtes Drama um einen Vater, dem die Erziehung seiner beiden Töchter zuweilen über den Kopf wächst.

Cigarettes et chocolat chaud

Frankreich 2016

Regie: Sophie Reine
Mit: Gustave Kervern, Camille Cottin, Fanie Zanini, Héloïse Dugas, Thomas Guy

98 Min.

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
01.01.2016
  • Festival

Inhalt: Als alleinerziehender Vater von zwei Töchtern muss man ständig improvisieren. Kein Problem für Denis Patar! Er arbeitet, hört zu, behält Glühwürmchenkolonien und weitere Sonderbarkeiten seiner Ältesten im Auge. Das Einzige, was der liebenswürdige, aber chaotische Witwer nicht schafft: an zwei Orten gleichzeitig zu sein. Deshalb gerät die kleine Mercredi einmal zu oft in polizeiliche Obhut und das Jugendamt steht vor der Tür. Es droht mit ernsthaften Konsequenzen, sollte Denis nicht an einem Elternkurs teilnehmen. So entspinnt sich eine amüsante Zurschaustellung von Erziehung in Theorie und Praxis. Was macht Familie im Grunde aus? Eine Zutat scheint unabdingbar: Wärme!

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.01.2016, 11:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige