Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rudern: Premiere auf dem Rotsee

Clara Redetzki studiert Jura in Tübingen – und will zu den Spielen 2016 nach Rio

Wenn das Herz in die Hose rutscht: Clara Redetzki nach ihrem ersten Auftritt im Nationaltrikot beim Ruder-Weltcup in Luzern über Nervosität, Zeitmanagement im Studium und das große Ziel Olympia 2016 in Rio.

17.07.2014
  • Interview: Hansjörg Lösel

Luzern. Clara Redetzki vom Tübinger Ruderverein Fidelia startete in Luzern erstmals für Deutschland. Im Vierer ohne Steuermann belegte die Jurastudentin mit Johanna te Neues, Lea Kühne und Constanze Duell hinter den beiden Booten aus Frankreich und einem weiteren deutschen Team in 7:06:76 Minuten nach 2000 Metern den vierten Rang. TAGBLATT: Wie haben Sie sich auf Luzern vorbereitet?Clara Redetz...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball