Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Neue Heimat fürs Schwarze Schaf

Club soll in Tangente und Fuchsbau in der Pfleghofstraße unterkommen

Die Club-Szene in Tübingen verspricht bald wieder mehr Abwechslung: Das „Schwarze Schaf“, das im April nach Anwohner-Protesten in der Herrenberger Straße schließen musste, hat eine neue Heimat gefunden.

03.12.2014
  • ST

Tübingen. In der bisherigen Tangente in der Pfleghofstraße und dem darunter gelegenen Fuchsbau sollen künftig Bar und Club betrieben werden. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung hatten die Macher vom Schwarzen Schaf nach möglichen Alternativen gesucht.

Club soll in Tangente und Fuchsbau in der Pfleghofstraße unterkommen
Wegen zu hoher Auflagen machte das Schwarze Schaf in der Herrenberger Straße dicht.

Vorteil des neuen Standorts in der Pfleghofstraße: Die Tangente, wo 1965 einer der ersten Studentenclubs der Republik eröffnet wurde, hat eine volle Club-Lizenz. Diese Lizenz gab es für die Herrenberger Straße nicht, so dass das Schwarze Schaf dort keine Zukunft hatte.

Die (meist studentische) Kundschaft wartet offenbar schon sehnsüchtig auf die neue Party-Location: Der Post auf der Facebook-Seite bekam in kürzester Zeit mehrere hundert Likes.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball