Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dagobert war da

Comic-Zeichner Don Rosa gastiert im Blauen Salon

Wo Don Rosa auftaucht, schmelzen Comic-Fans dahin, denn der Amerikaner gilt als „Stiefvater“ des legendären Entenonkels Dagobert Duck. Am Sonntag gastierte Don Rosa in Tübingen.

06.10.2010
  • Michael Sturm

Tübingen. Don Rosa war sechs Jahre alt, als er Barks‘ Comics über die Sammlung seiner älteren Schwester für sich entdeckte. Sie inspirierten ihn, selbst zu zeichnen – Rosa trat bald in die großen Fußstapfen seines Vorbilds. „Die Menschen haben mich oft mit Carl Barks verglichen, das wollte ich nie“, meinte Rosa am Rand der Signierstunde am Sonntag im Blauen Salon. „Ich erzähle einfach aus meiner Perspektive Geschichten der Barks-Figuren.“

Barks ist der Berühmteste aller Zeichner. Während Walt Disney die Figuren Donald Duck und Micky Maus erdachte, erweiterte Barks die Liste der „Disney-Figuren“ unter anderem um den steinreichen, aber geizigen Onkel Dagobert, der Lieblingsfigur Don Rosas. Mittlerweile hat Rosa so viele Comics aus allen Altersphasen seines Helden gezeichnet, dass sein deutscher Verleger, der Stuttgarter Stefan Brenner, einen dicken Sammelband mit der kompletten Biografie Onkel Dagoberts herausbrachte.

Durch Brenners gute Kontakte in die Münzgasse kam Don Rosa am Sonntag nach Tübingen – vor dem Auftakt seiner Signierreise durch Deutschland, die unter anderem einen Auftritt auf der Frankfurter Buchmesse beinhaltet, und nach der Tour durch Finnland, wo er, laut Brenner, von Tausenden Fans wie ein Rockstar bejubelt wurde.

Die Signierstunde im Blauen Salon war auf zwei Stunden angelegt. Der Künstler nahm sich jedoch für jeden einzelnen Fan viel Zeit – er signierte und zeichnete fast doppelt so lang, wie geplant. Amon Kaiser aus Kusterdingen (im Bild links) näherte sich Don Rosa mit Respekt: „Er hat die Aura von jemandem Großen um sich“, so der 19-Jährige, der eine Zeichnung mit persönlicher Widmung erhielt. Maresa Mühlemeier aus Tübingen, Studentin der Philosophie, Jura und katholischen Theologie – seit zehn Jahren Don-Rosa-Fan – sagte, Don Rosa zeichne „Erwachsenen-Comics, die Kinder auch lesen können“. Sie fragte den Zeichner, warum denn Dagobert auf Donald eifersüchtig sei. Dieser müsse ständig sein Vermögen verteidigen und habe daher kein so unbeschwertes Leben, antwortete der Zeichner.

Don Rosa gefiel es in Tübingen: „Normalerweise sehe ich nur Einkaufsstraßen.“ Die Innenstadt und die Stocherkähne hätten ihm beim geführten Spaziergang am besten gefallen, meinte der Amerikaner, der in Aussicht stellte, in zwei Jahren wieder zu kommen.

Der Tübinger Zeichner Peter Puck über Don Rosa

Für viele ist Don Rosa der legitime Nachfolger des gottgleich verehrten, leider viel zu früh verstorbenen (mit erst knapp 100!) Carl Barks: Don Rosa schafft es, den ’Barks Spirit‘ in seinen Entengeschichten zu bewahren, ohne den Großmeister zeichnerisch kopieren zu wollen. Dass Don Rosa in der Münzgasse signierte war eine Riesenüberraschung, weil sich vor seinem Signiertisch auf diversen Comicfestivals normalerweise Warteschlangen bilden und Raunen unter den Duckmaniacs umgeht, jedesmal wenn der Meister aus dem Olymp der Disney-Zeichner-Legenden darniedersteigt. Für Insider ist es so, als würde die Autorin J.K. Rowling eben mal in die Münze kommen, um ihre Harry-Potter-Bücher zu signieren.

Comic-Zeichner Don Rosa gastiert im Blauen Salon
Don Rosa, Comiczeichner zu Besuch im Blauen Salon, Tübingen, Bild: Sturm

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball