Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hart, herzlich und europäisch

Conny Conrads „Europeana“ gibt‘s weltweit – auch als Metal-Version!

Das Jahr ist noch jung. Und doch gibt es schon wieder Neues aus dem Hause Conny Conrad. Seit kurzem ist dessen „Europeana“ weltweit als Download zu haben. Und inzwischen hat der Weitinger Komponist sogar eine Metal-Version seiner „Europa-Hymne der Herzen“ produziert.

06.03.2012

Von Volker Schmid

Weitingen. Dabei wollte es Conny Conrad in diesem Jahr etwas ruhiger angehen lassen und sich einem ganz persönlichen und rockigen Konzeptalbum widmen. „Nichts Radiokompatibles, Conny Conrad pur?, sagt er und verspricht Songs, die auch mal mehr als zehn Minuten dauern. Denn trotz der Arbeit rund um „Rock For Your Children? und „Europeana? wird er sich diesen CD-Wunsch erfüllen: „Ich bin halt jede freie Minute im Studio.?

Gleich in vier Versionen steht nun aber erst einmal die von Conny Conrad komponierte Europa-Hymne „Europeana? auf den bekannten Internet-Portalen wie „Musicload? oder „Amazon? zum Download bereit. Und die beim renommierten Musikverlag „Edition Peters? verlegten Noten der Weitinger Europa-Hymne gibt es inzwischen sogar als reduzierte Fassungen, damit auch Blaskapellen oder Kammerorchester die Möglichkeit haben, Conrads erstes klassisches Werk aufzuführen.

„Die machen tierisch was los?, lobt Conrad seinen Verlag. Und die Zusammenarbeit trägt bereits Früchte. Dirigenten wie der vom Staatstheater Stuttgart bekannte Anton Zapf, Matthias Trück von der Cello-Akademie Rutesheim, Adrian Werum vom „Orchester der Kulturen? oder Kim Sargeant vom „European Union Youth Orchestra? haben Interesse an einer Umsetzung der „Europeana? bekundet. Mit dem Rottenburger Stadtmusikdirektor Arno Hermann ist zudem in Zusammenarbeit mit Max-Richard Freiherr von Rassler die Einführung einer Nachwuchskonzertreihe namens „Europeana? auf Schloss Weitenburg geplant.

Im Rahmen seiner Mitgliedschaft im Dynamischen Europapool des Landes ist Conrad auch im Organisationsteam für die Europawoche 2012 aktiv. Beim Europa-Aktionstag am 4. Mai wird er die „Europeana? und „Rock For Your Children? live auf dem Marktplatz in Stuttgart präsentieren.

Tief im Herzen ist und bleibt Conny Conrad aber ein Rocker. Deshalb veranstaltet er in Kürze zusammen mit dem Internet-Musikmagazin „Powermetal.de? einen Bandwettbewerb zu der vom FDP-Europa-Abgeordneten Michael Theurer zur „Europa-Hymne der Herzen? gekürten „Europeana?. Und dabei soll es weniger herzlich, sondern vielmehr ganz schön hart zugehen. Denn gesucht werden die besten Heavy Metal-Versionen der Europa-Hymne aus Weitingen.

Als Anreiz für die Metal-Kapellen hat Conrad bereits eine eigene Metal-Version produziert, die es im Internet (www.eu-hymne.de) als Download gibt. „Mir wäre es wichtig, dass auch Bands aus der Region mitmachen?, erklärt Conrad und denkt dabei beispielsweise an die Horber Vorzeige-Metaller „Forensick?, die erst kürzlich mit einer CD von sich reden machten.

Trotz des Wirbels um die „Europeana? vergisst Conrad aber auch „Rock For Your Children? nicht. Für seinen Benefizsong gegen Kinderarmut möchte er im besonderen Maße Firmen mit ins Boot holen. Denn die könnten laut dem Weitinger Komponisten das im Mai 2010 ins Leben gerufene Songprojekt für Kinderrechte unterstützen, indem sie die CD statt Kalender, Wein oder Kugelschreiber an ihre Kunden verschenken.

So könnten die Firmen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Sie machen ihren Kunden eine Freude und tun dabei gleich noch Gutes. Denn von jeder verkauften „Rock For Your Children?-CD gehen 7,50 Euro an die drei beteiligten Kinder-Organisationen ? „Stiftung Hänsel & Gretel?, „SWR-Herzenssache? und die Caritas-Aktion „Drachen-Ei? ? oder aber an ein Wunschprojekt der Firma. Dabei kommt eine Stiftung oder ein Kindergarten genauso in Betracht wie ein Einzelschicksal. Conny Conrad ist sich jedenfalls sicher: „Die ,Rock For Your Children?-CD ist nicht nur eine sinnvolle, sondern auch eine attraktive Alternative zum herkömmlichen Kundenpräsent.?

Der Weitinger Komponist Conny Conrad (links) und der FDP-Europa-Abgeordnete Michael Theurer sind stolz auf die „Europeana“, die es nun als weltweiten Download und als Noten beim Musikverlag „Edition Peters“ gibt. Bild: vov

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
6. März 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. März 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen