Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Creditreform: 2016 Zahl der Insolvenzen gesunken
Schild zu einem Räumungsverkauf. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv dpa/mv
Rostock

Creditreform: 2016 Zahl der Insolvenzen gesunken

Die gute wirtschaftliche Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern hat sich im vergangenen Jahr positiv auf die Zahl der Insolvenzen ausgewirkt.

24.01.2017
  • dpa/mv

Rostock. Wie die Wirtschaftsauskunft Creditreform auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur berichtete, sank 2016 die Insolvenzquote im Nordosten auf 54 pro 10 000 Unternehmen, nach 58 im Jahr zuvor. Damit liege Mecklenburg-Vorpommern im bundesweiten Vergleich im oberen Mittelfeld. Der Bundesschnitt liege bei 67 Insolvenzen. Die wenigsten Insolvenzen gab es 2016 in Baden-Württemberg mit 38 pro 10 000 Unternehmen, die meisten im Saarland und Nordrhein-Westfalen mit jeweils 100. Insgesamt blickt der Mittelstand in Mecklenburg-Vorpommern einer Creditreform-Umfrage zufolge mit hohen Erwartungen in die Zukunft.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.01.2017, 08:02 Uhr | geändert: 24.01.2017, 07:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball