Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ökologie

Da trillert noch der Triel

Auen-Spezialist Prof. Emil Dister berichtete in Rottenburg über naturnahe Flusslandschaften in Frankreich. Ansätze gibt es auch in Deutschland.

14.01.2017
  • Hete Henning

Es ist nicht einem besonderen Umweltbewusstsein, sondern paradoxerweise der französischen Ingenieurkunst zu verdanken, dass Frankreichs längster Fluss, die Loire, in weiten Abschnitten völlig ungestört vor sich hin arbeiten darf. Hier bahnt sich das Wasser einen neuen Weg mitten durch einen Auewald, dort reißt es ein Stück Ufer weg, und seine Fracht aus Sand und Kies lässt es liegen, wo es ihm ge...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Wenn Sie schon eines unserer Web-Abos abgeschlossen haben, können Sie sich hier anmelden.

Hinweis: Sie müssen sich anmelden um ein Abonnement abzuschließen. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, werden Sie bei Auswahl eines Abonnement zur Anmeldung oder Registrierung weitergeleitet.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball