Freudenstadt · Denkmal

Dachabdichtung als erster Schritt

Die Stadt Freudenstadt entwickelt bereits seit einem Jahr ein Nutzungskonzept für den Rappenpavillon.

28.09.2022

Von mos/dun

Die Stadt hat das historische Gebäude bereits 2021 gekauft (wir berichteten). Nach Informationen der NECKAR-CHRONIK gehörte der Rappen-Pavillon zuletzt der Architekturfirma Jarcke Architekten, die das neue Rappenquartier entwickelt und geplant hat. Das Rappenareal ist mittlerweile neu bebaut und zwischen den hohen Gebäuden steht, wie geduckt, der alte Pavillon. Bürger fragten sich, wie es mit de...

75% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
28.09.2022, 17:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 42sec
zuletzt aktualisiert: 28.09.2022, 17:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen