Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dachstuhl brannte in der Nacht
Symbolbild: MAK - Fotolia.com
Brand

Dachstuhl brannte in der Nacht

In einem Einfamilienhaus in Lustnau ist in der Nacht zum Freitag ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand.

20.01.2017
  • ST

Glück im Unglück hatten die Bewohner eines Einfamilienhaus in der Kreuzstraße. Einer der Bewohner wachte am frühen Freitagmorgen gegen 3.20 Uhr auf und bemerkte beim Blick auf seinen Wecker, dass dieser nicht mehr funktionierte, obwohl er eingesteckt war. Er ging zum Sicherungskasten, konnte die Sicherung aber nicht mehr einschalten. Zugleich vernahm er ein knisterndes Geräusch in der Wand.

Als sich der Mann auf die Suche nach der Ursache des Geräuschs machte, bemerkte er, dass sich im Dachgeschoss bereits dicker Rauch breitgemacht hatte. Er weckte die übrigen Hausbewohner und alarmierte sofort Feuerwehr und Polizei.

Die Feuerwehr Tübingen, die mit 30 Einsatzkräften anrückte, brachte das Feuer im Dachstuhl schnell unter Kontrolle, sodass die Flammen nicht auf das restliche Wohnhaus übergriffen.

Bis auf den Brandentdecker, der mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde, wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Schätzungen mit etwa 15000 Euro beziffert. Kriminaltechniker ermitteln nun, was den Brand verursacht hat. Vermutet wird ein technischer Defekt. Bis zur Klärung werden die Hausbewohner anderweitig untergebracht.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.01.2017, 17:18 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Bürgermeisterwahl im ersten Anlauf entschieden Christian Majer holt in Wannweil auf Anhieb knapp 60 Prozent
Klarer Sieg fürs Aktionsbündnis: Kein Gewerbe im Galgenfeld 69,6 Prozent beim Bürgerentscheid: Rottenburg kippt das Gewerbegebiet Herdweg
Kommentar zur Bürgermeisterwahl in Wannweil Jetzt muss er Kante zeigen
Warentauschbörse Stetes Kommen und Gehen
Amtsgericht Horb verhandelt Cannabis-Besitz Hanfkekse aus eigenem Anbau
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball