Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Wegschauen hilft nicht“ - Tübingens OB über seinen Link zu „Bild“

Dafür gab es kritische Kommentare: Von Boris Palmers Facebook-Seite gelangten Nutzer zu einer verpixelten Version des Prügelvideos

„Stoppt den Internet-Hype“, bat die Leitung der Tübinger Geschwister-Scholl-Schule nach der Prügelattacke auf eine ihrer Schülerinnen. Auch über soziale Medien verbreitete sich das rasend schnell. Tübingens OB Boris Palmer verlinkte auf seiner Facebook-Seite zu einem Artikel auf „Bild“.

27.11.2014
  • kai

Tübingen. Leider, schrieb er dazu, seien die furchtbaren Bilder nun via „Bild“-Zeitung in einer großen Welt und nicht mehr aus dieser zu schaffen. Der Link brachte Palmer harsche Kritik ein. „Manchmal stünde auch grünen Oberrealos die Besinnung auf grüne Grundwerte und Traditionen gut an“, kommentierte ein Nutzer.

Über den Link ging es zum Prügelvideo – allerdings zu einer „verpixelten und gekürzten Version“, wie der OB, der auf Dienstreise war, auf TAGBLATT-Nachfrage mailte. Zu diesem Zeitpunkt hätten Zehntausende das Originalvideo, das er niemals verbreitet hätte, längst gesehen. Nur wer sehe, dass ein solches Video von den sozialen Netzwerken bis zur größten deutschen Zeitung gelange, könne das Problem erfassen und sich die Frage stellen, „wie man selbst mit dem Medium umgeht“.

Auch ohne seinen Link hätte jeder mit einem Klick zum Video finden können. „Wegschauen hilft auch hier nicht, wir müssen uns den Problemen stellen und sie besprechen“, erklärte Palmer. Parallel habe er die „Bild“-Zeitung angeschrieben und darum gebeten, das Video zu entfernen – „was auch halbherzig geschah“.

Siehe auch Tübinger Prügelvideo: Sieben Jugendliche wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt 03.02.2015 Tübinger Prügel-Video: Polizei beendet Ermittlungen gegen Teenager 14.01.2015 Zwischen Poesiealbum und Pranger: Welche Rolle ein Teenie-Netzwerk für die Tübinger Prügelattacke spielte, ist unklar, aber eine Schmäh-Plattform ist es gewiss 02.12.2014 „Wegschauen hilft nicht“ - Tübingens OB über seinen Link zu „Bild“: Dafür gab es kritische Kommentare: Von Boris Palmers Facebook-Seite gelangten Nutzer zu einer verpixelten Version des Prügelvideos 27.11.2014 Polizisten als Schutzengel: Prügelvideo treibt Tübinger Schulen um und sorgt für grundsätzliche Überlegungen 27.11.2014 Tübinger Prügelvideo kursiert weiter im Netz: Facebook löscht nur teilweise 26.11.2014 Schläge nach der Tat: Angreiferin aus Prügel-Video wird selbst Opfer 24.11.2014 Tübingen : Behörden und Schule beginnen Aufarbeitung nach Prügelvideo 24.11.2014 Tübinger Prügel-Video: Tausende Male Opfer im Netz: Wie Psychologen und Polizei versuchen, die Folgen einzudämmen 22.11.2014 Kommentar: Das Prügelvideo und die Folgen 21.11.2014 Ermittlungen gegen die Clique wegen Angriff auf 13-Jährige : Nach der Prügel-Attacke waren Psychologen an der Scholl-Schule 21.11.2014 Tübingen : Polizei warnt nach Prügelvideo vor Selbstjustiz 21.11.2014 Mädchen schlagen auf 13-Jährige ein und filmen sich dabei : Entsetzen über Prügelvideo und Aufrufe zur Selbstjustiz im Netz 20.11.2014

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball