Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dahin, wo es brennt
Für 40 Jahre Arbeit als stellvertretender Vorsitzender der AWO im Steinlachtal erhielt Heinz Jentsch die Paul-Hofstetter-Medaille. Umrahmt ist er von der Ortsvereinsvorsitzenden Gertrud Kienle und vom Bezirksvorsitzenden Nils Opitz-Leifheit. Bild: Franke
Jubiläum

Dahin, wo es brennt

Bei einer Feier zu 40 Jahren Arbeiterwohlfahrt Steinlach-Wiesaz gab es Mahnung an die sozialpolitische Verantwortung und Ehre für langjährige Mitglieder.

09.03.2018
  • Jürgen Jonas

Am 15. Februar 1978 wurde im „Schwanen“ in Nehren der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt (AWO) gegründet. Damals nannte er sich noch „Unteres Steinlachtal“. Heute kennen ihn viele als „AWO-Ortsverein Steinlach-Wiesaz“.Unter der Losung „Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt AWO“ versammelten sich am Mittwoch im Gomaringer Feuerwehrhaus mehr als 80 Gäste, die Gertrud Kienle, seit 2007 Vorsitzende, ...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball