Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Auch die Innovationskraft vieler kleiner und mittlerer Firmen sorgt in Tübingen für Arbeitsplätze und kommunale Einnahmen

Dank Branchen-Mix sprudelt die Gewerbesteuer

„Ist Reutlingen das Sorgenkind?“ fragt die hiesige Industrie- und Handelskammer (IHK). Beim Steuer- und Schuldenvergleich der sieben Großen Kreisstädte in der Region Neckar-Alb schneidet Tübingen im Vergleich zu Reutlingen deutlich besser ab.

23.09.2014
  • Volker Rekittke

Tübingen / Reutlingen. Den Tübinger Unternehmen geht es gut, die Gewerbesteuerquelle sprudelt munter weiter: Nach einem Rekordjahr 2013 – da waren 35 Millionen Euro Gewerbesteuer geplant, tatsächlich wurden es 46 Millionen – ging der Tübinger Kämmerer fürs laufende Jahr bereits von 40 Millionen Euro aus. Nach aktuellem Stand dürften es nun noch einmal 2 Millionen Euro mehr werden.Gewerbesteuerein...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball