Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Dann spielst du hier einmal Musicalstücke“
Zwei von zweihundert Musiker/innen der List-Schule. Privatbild
Adventskonzert

„Dann spielst du hier einmal Musicalstücke“

Wie die Friedrich-List-Schule ihre Konzertbesucher überraschte.

09.12.2016
  • ST

Mössingen.„Und dann spielst du hier einmal Musicalstücke mit deiner Bigband!“ Das sagte Konrektor Joachim Stuhlinger vor zehn Jahren zu Reinhard Kolb, als es um die Einführung der Bläserklasse ging. Manchmal allerdings werden Träume wahr. Und manchmal sind Schüler/innen ihrer alten Schule so sehr verbunden, dass sie selbst nach dem Abschluss dorthin zurückkehren. Ehemalige Bläserklassen-Schüler/innen, verstärkt durch Eltern ehemaliger oder aktueller Schüler, insgesamt 27 Männer und Frauen, traten überraschend als „Allstars“ auf beim Adventskonzert der Friedrich-List-Schule. „Can You Feel the Love Tonight“ spielten sie, „I‘ll Survive“ und ein Mozart-Stück.

Das vorweihnachtliche Konzert der List-Schule, das achte seiner Art, ist in Mössingen zu einer lieb gewonnen Tradition geworden. Neben schöner Musik bietet es die Chance zu hören, wie die Jugendlichen sich innerhalb weniger Jahre im Niveau steigern. Für die mit viel Rhythmusgefühl punktenden Fünftklässler war es der erste öffentliche Auftritt – sie lernen ihre Instrumente erst seit September. Dirigent Reinhard Kolb sorgte wieder einmal für eine kabarettistische Einlage. Beim Erste Hilfe-Konzert der 6b spielten drei Solotrompeter mit verbundenen Händen. Unter der Leitung von Christoph Zolg und Veronika Miller gaben die Musicalklassen 5c und 6c einen Vorgeschmack auf das Musical im März. Begleitet wurden sie am Klavier von Zolg und an der Gitarre von Tobias Breil. Noch einmal Filmmusik, diesmal aus „Forrest Gump“, präsentierte das Orchester 7b. Und so ging es weiter mit anspruchsvollen Stücken – „The Lion Sleeps Tonight“ und Gospelhits vom Orchester 8b.

Die ältesten Schüler/innen präsentierten gekonnt die „Star Wars“-Titelmelodie und Hava Nagila, einen israelischen Volkstanz. Durchs Programm führten die Zehntklässlerinnen Julia Barisic und Fabienne Kuppler.

Zum Abschluss spielten und sangen alle Beteiligten, also über 200 Musikerinnen und Musiker, zusammen auf der Bühne. Für soziale Projekte kamen fast 700 Euro an Spenden zusammen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball