Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14 Tage Vollsperrung

Das „Autobahnkreuz“ muss über den Ort angefahren werden

Zwei Wochen lang fließt ab Montag, 31. August, eine Menge mehr (Lastwagen-)Verkehr durch Empfingen.

21.08.2015
  • Reinhard Seidel

Empfingen. Die Einmündung der Robert-Bosch-Straße in die L 410 wird Ende des Monats für 14 Tage komplett gesperrt. Wer an der Shell tanken, im Lidl, Netto oder bei Stabilo einkaufen oder die anderen Firmen im Gewerbegebiet „Autobahnkreuz“ aus Richtung Haigerloch und Autobahn oder von Richtung Horb, Neckarhausen oder Mühlheim ansteuern will, der muss dies über die Dettenseer- und die Wiesenstetter Straße tun.

Wie mehrfach berichtet, waren schon im Jahr 2010 Schäden im Einmündungsbereich dieser Straße festgestellt worden. Laut eines Gutachtens aus dem Jahr 2013 sei es aber nicht mehr festzustellen, wer den starken Wellenwurf verursacht habe. Die Verwaltung sieht den zunehmenden Lastwagen-Verkehr als den eigentlichen Verursacher. Der ursprüngliche Ausbaustandard der Straße könne die schweren Fahrzeuge einfach nicht verkraften.

Ende Juni vergab dann der Gemeinderat die von Ingenieur Engelbert Kronenbitter vorgestellten Arbeiten an die Straßenbaufirma Stumpp, um die Schäden „für eine bedingte Lebensdauer zu beheben“. Die Kosten liegen bei gut 88 000 Euro. Die Summe könne sich um etwa 10 000 Euro noch reduzieren. Der Belag wird demnach komplett entfernt und der Unterbau je nach Bestandsaufnahme punktuell neu aufgebaut.

Kronenbitter gab zu, dass die Straße nach dieser Sanierung „keine 25 Jahre halten“ werde. Wolle man dies, dann müsste der gesamte Einmündungsbereich bis hinter die zweite Einfahrt zur Shell-Tankstelle von Grund auf mit einer Ausbautiefe von 98 Zentimetern erneuert werden. Der Ingenieur schätzte diese Kosten über den Daumen gepeilt auf über 250 000 Euro. Und die Straße müsste dann ein Vierteljahr gesperrt werden.

Das „Autobahnkreuz“ muss über den Ort angefahren werden
Schon bald sollen die Wellen an der Einmündung der Robert-Bosch-Straße in die L410 verschwunden sein. Das Bild entstand übrigens schon im November 2012.Archivbild: sei

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball