Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Das Deutsche Rote Kreuz hält Wiesenstetter in Bewegung
Beim DRK-Gymnastikkurs „Mach mit, bleib fit“ von Anna Schmitt erhalten sich die Teilnehmer ihre Beweglichkeit. Bild: fei
Neues Sportangebot

Das Deutsche Rote Kreuz hält Wiesenstetter in Bewegung

Der DRK-Gymnastikkurs „Mach mit, bleib fit“ von Anna Schmitt bedient sich außergewöhnlicher Hilfsmittel wie etwa Poolnudeln. Dagegen tanzen die Teilnehmer beim Line-Dance mit Nelly Billes ohne Partner.

05.10.2016
  • Alexandra Feinler

Seit kurzem bietet das DRK zwei neue Kurse in Wiesenstetten an. Immer dienstags von 10.30 bis 11.30 Uhr treffen sich Gymnastikinteressierte zu „Mach mit, bleib fit“, einem Programm das Übungsleiterin Anna Schmitt zusammenstellt. Nur einen Tag später, immer mittwochs ab 18 Uhr, kommen Tänzer zum Line Dancing ins Wiesenstetter Dorfgemeinschaftshaus.

Sechs Teilnehmer bekommen heute von Übungsleiterin Anna Schmitt einen Tennisball in die Hand gedrückt. Jeder muss nun zu seinem Gegenüber hingehen und diesem den Ball in die gegenüberliegende Hand geben, wenn diese frei ist. „Wenn nicht, müsst ihr zu jemand anderen gehen“, erklärt die Übungsleiterin, dass damit Kondition gefragt ist, aber auch das Gedächtnis beansprucht wird. Ebenso beim Aufwärmen mit den umfunktionierten Schwimmnudeln. Sie werden zwischen den Füßen durchgegeben, in die Höhe gestreckt und zusammengedrückt. Alle Muskeln, die Senioren im Alltag brauchen und sonst eher selten nutzen, werden trainiert.

Anna Schmitt zeigt neben den Einzelübungen, zum Nachahmen, auch Partneraufgaben. Ein Teilnehmer sitzt, während der Gegenüber ihn über die Schwimmnudeln hochzieht. „Das ist wichtig zur Sturzprophylaxe, der nächste Winter kommt bestimmt“, erklärt die Empfingerin. Mit dem Kinderturnen habe sie einst angefangen und wäre über Yoga und die Diabetes-Gymnastik zum DRK-Kurs gekommen. „Senioren sind einfach toll, weil sie zeigen, wie flexibel sie noch sind“, freut sich die Übungsleiterin. In ihrem Kurs ist jeder willkommen.

Zu Walzerklängen wird in Linie getanze

Vorbeikommen und reinschnuppern bietet auch Nelly Billes beim Mittwochskurs „Line Dance“ an. Zuerst übt sie die Schritte zum Tanz ohne Partner „trocken“ ein. „Eins, zwei, drei, vier“, zählt die Übungsleiterin mit. Die Kursteilnehmer folgen und strengen dabei das Gedächtnis enorm an. „Man muss sehr viel überlegen und sich die Schritte merken, dann kommen neue dazu und dann muss man es zur Musik können“, weiß die Kursleiterin. Was trocken noch problemlos geklappt hat, ruft nun höchste Konzentration auf. Zu Walzerklängen tanzt die Frauengruppe durch die Wiesenstetter Halle. „Das ist ungewohnt, denn beim Walzer fängt man rechts an und hier links“, erklärt eine Teilnehmerin. Die Bewegung tue ihr jedoch gut, fügt sie hinzu. Beweglich bleiben wollen auch die Teilnehmer des Kurses mit Anna Schmitt. „Dann komm ich weiter an alle Regale hin“, scherzt eine Teilnehmerin mit ihrer Nebensitzerin, die ebenfalls die Fingerübungen macht. Bei beiden Kursen sollen die Teilnehmer durch einfache Aufgaben ihre Beweglichkeit erhalten und sogar ausbauen. Jedoch gilt immer wieder: „Spürt euren Körper, geht an die Grenzen, aber nie in den Schmerz hinein.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.10.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball