Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Das Gerät erklärt sich selbst
Freuen sich über den offiziellen Start des Pilotprojekts „Herzsicheres Freudenstadt“: (von links) Ex-Bürgermeister Gerhard Link, Julia Müller-Herzog vom Amt für Stadtentwicklung, Christoph Gerber (Baurechts-und Ordnungsamt), Landrat Dr. Klaus Michael Rückert, Projektleiter Michael Müller (Björn Steiger Stiftung) und Bernd Keppler (Lions Club und Irene-Kaufmann Stiftung).Bild: mos
Herzsicher

Das Gerät erklärt sich selbst

Freudenstadt und der Landkreis werden flächendeckend mit AED-Geräten ausgestattet und übernehmen damit landesweit eine Vorreiterrolle.

15.10.2016
  • Monika Schwarz

Der plötzliche Herztod mit rund 100000 Opfern pro Jahr gehört nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen im Land. Überleben können Betroffene in vielen Fällen nur dann, wenn sofort mit einer Herzdruckmassage begonnen wird und ein AED-Gerät (Automatisierter Externer Defibrillator) zum Einsatz kommt. Dieses muss allerdings greifbar sein – bereits nach wenigen Minuten bleiben bei den vom Herzstill...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball