Bodelshausen / Bisingen · Zeitreise

Einer der ersten Flüchtlinge: „Das Leben ist ein Kompromiss“

Gerardo Villegas Millar gehörte zu den ersten chilenischen Flüchtlingen, die 1975 offiziell im Regierungsbezirk ankamen. Einige Tage blieben sie in einem Bodelshäuser Wohnheim. Villegas Millar wollte eigentlich zurück nach Chile und blieb der Liebe wegen.

19.12.2019

Von Gabi Schweizer

Pinochets Militärputsch war gerade mal einen Tag her, als Gerardo Villegas Millar das erste Mal verhaftet wurde. Am 12. September 1973 brachte die Militärpolizei ihn ins „Stadion Chile“. Man müsse sich das, so erzählt der heute 77-jährige Villegas, ungefähr so vorstellen wie eine Messehalle. Schon eine Woche später war es so voll mit Menschen, die dem Regime missfielen, dass Villegas ins größere ...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
19.12.2019, 23:30 Uhr
Lesedauer: ca. 5min 21sec
zuletzt aktualisiert: 19.12.2019, 23:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen