Nehren · Advent

Das Paket des lieben Gottes

Bei der Weihnachtsfeier in der Veitskirche blickte Nehrens Bürgermeister Egon Betz auf das Jahr zurück.

17.12.2019

Von jon

„Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.“ Das indianische Sprichwort zitierte Nehrens Bürgermeister Egon Betz am Sonntagabend in der Veitskirche bei der „Feier unterm Christbaum“. Als er im Januar mit hoher Stimmenzahl wiedergewählt wurde, sei ihm das „Ansporn“ gewesen, die Verantwortung anzunehmen. Im Verein mit dem neuen Gemeinderat, der im Mai ...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
17.12.2019, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 25sec
zuletzt aktualisiert: 17.12.2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen