Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zurück im Park

Das Ract!-Team denkt schon ans Festival 2013

Musik und Politik im Anlagenpark, das ist das Ract!. Dieses Jahr im Juni war es nach einer Pause endlich wieder zurück – dank vieler Macher wie Marlene Naumann.

03.07.2012
  • Helen Fischer, 16

Tübingen. Über 15 000 Menschen besuchten am Wochenende vom 8. auf 9. Juni das von vielen sehnsüchtig erwartetete Ract!. Auf die Beine gestellt hat das „Umsonst-und-Draußen“-Festival eine Gruppe Freiwilliger, darunter auch Marlene Naumann (17), die sich um das Sponsoring, um Soli partys und den Bandcontest sowie um das Festival-Wochenende selbst kümmerte. Fünf Tage hatte das 30-köpfige Orga-Team für den Aufbau des Festivals im Tübinger Anlagenpark gebraucht. 60 weitere ehrenamtliche Helfer/innen griffen ihm dabei unter die Arme.

„Wir sind sehr dankbar für die vielen Helfer, ohne die hätte das alles nie geklappt“, sagt Marlene. Denn das Ract!-Festival sei für die Macher sehr zeitaufwendig, was Außenstehende leicht unterschätzen würden. Im Großen und Ganzen sei aber bei der Organisation alles gut gelaufen. Marlene hat es gut getan zu sehen, wie sich die Besucher über das Festival freuten und Spaß hatten. Marlene war zum ersten Mal bei der Organisation dabei. So war es für sie auch faszinierend zu sehen, wie das Ract!-Festival entsteht.

„Da wir keinen Eintritt verlangen, ist es natürlich ein großes Risiko, geldtechnisch ins Minus zu geraten. Das nehmen wir aber gerne in Kauf“, sagt Marlene. Unterstützt wird das Ract!-Festival zum Glück durch verschiedene Sponsoren. Aber die wollen immer erstmal gefunden sein. „Man kann also bei der Planung mit der Finanzierung nie früh genug anfangen“, sagt Marlene.

Wichtig seien auch die Workshops, die mit jeweils 15 bis 20 Teilnehmern gut besucht waren: „Es ist ja nicht nur ein Musikfestival, sondern auch ein politisches und bildendes Festival.“ Vor zwei Jahren wurde das Ract! auf den Schiebeparkplatz in der Wilhelmstraße verbannt, im Vorjahr fiel es wegen der Platzfrage sogar aus. Marlene freute es, dass das Festival wieder im Anlagenpark stattfand. „Da gehört das Ract! einfach hin!“, sagt sie.

Nach der Nachbesprechung fängt das Orga-Team gleich wieder an, sich über das nächste Ract! Gedanken zu machen. Das erste, was das Team besprechen wird: Welches Motto hat das Ract! 2013? Mehr zum Festival gibt es auf www.ract-festival.de.

Das Ract!-Team denkt schon ans Festival 2013
Marlene Naumann Bild: Fischer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball