Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
MONSTER-IN-LAW
USA

Regie: Robert Luketic
Mit: Jennifer Lopez, Jane Fonda, Michael Vartan

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015
  • che

Der Clou ist das Comeback. Nach 15 Jahren Pause stand Sixties-Ikone Jane Fonda („Barbarella“) wieder vor der Kamera. Den Grund für die lange Abstinenz liefert dieser Film gleich mit. Für ältere Damen gibt es im Mainstream-Hollywood nur zwei Rollen: die Ulknudel und die Schreckschraube.

Hier treten uns gleich beide in Gestalt einer überkandidelten, selbstsüchtigen, cholerischen, im Herzensgrunde aber nicht wirklich bösen Showbiz-Matrone entgegen, die mit allen Mitteln die sich anbahnende Ehe ihres Sohnes unterminiert. Die Zielscheibe der Intrigen ist Jennifer Lopez in ihrer Standardrolle des taffen Mädels aus der Unterschicht (oder was sich Hollywood darunter vorstellt), das sich in der Welt der Reichen und Erfolgreichen behaupten muss.

Die Grundidee sah wohl ein stürmisches Diven-Duell aus Rache und Gegenrache vor, doch aus der Inszenierung von Robert Luketic kommt nur laue Luft. Statt die Komik aus dem lebensnahen Kampf ums geliebtwerden zu destillieren, lässt er mäßig witzigen Slapstick und Klamauk einher plätschern, während die parallel geschaltete Romanze schon deswegen nicht funktioniert, weil der Bräutigam (Michael Vartan) eine rechte Lusche ist.

Nach diesem müden Komödchen, an dem sie selbst die geringste Schuld trägt, muss man fürchten, dass Frau Fonda für den Rest ihres Lebens die Schnauze voll hat vom Film.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
25.07.2005

12:00 Uhr

HANS schrieb:

guter film mit viel witz aber komisches ende!!!



19.06.2005

12:00 Uhr

MiesePeter schrieb:

unerträglich peinliches machwerk. wann kapiert die lopez endlich, dass sie besser liedchen trällern als "schauspielern" sollte.



02.06.2005

12:00 Uhr

Boris Dollinger schrieb:

Zugegebenermaßen, Ms.Fondas Comebackversuch ist nicht die Neuerfindung des Rades, und das Zickenduell zwischen alternder,erfolgsverwöhnter Divenmutter und lebensfroher Schwiegertochter-in-spe aus einfachen Verhältnissen hätte durchaus eine gute Spur bissiger ausfallen können. Amüsant und unterhaltend ist "Monster-in-Law" dennoch geworden, was zum großen Teil an den Hauptdarstellerinen, also der herrlich-selbstironisch spielenden Jane Fonda und der zwar ihre Klischee-Rolle aufwärmenden, dies aber hier zumindest recht unterhaltsam gestaltenden Jennifer Lopez, vor allem aber auch an Wanda Sykes und Elaine Stritch in grandiosen Nebenrollen als Ruby bzw. Gertrude, die Fonda und Lopez in ihren Auftritten regelmäßig die Show stehlen, liegt. Sicherlich ist der Film kein Meisterwerk, für kurzweilige amüsante Unterhaltung reicht er jedoch allemal.



29.05.2005

12:00 Uhr

Mann schrieb:

Ich hab kein plan wie der film war aber jennifer lopez, mit ihrem fettem sexy arsch, spielt bestimmt ganz ok.
jennifer lopez ist heiß!!!!!



Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige