Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Das Tor zum Himmel

Sympathisch-naives Märchen über Immigranten-Schicksale auf dem Frankfurter Flughafen.

Sympathisch-naives Märchen über Immigranten-Schicksale auf dem Frankfurter Flughafen.

TOR ZUM HIMMEL
Deutschland

Regie: Veit Helmer
Mit: Masumi Makhija,Valery Nikolaev,Anthony Okungbowa

- ab 6 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015

Würde man eine Umfrage nach dem besten Science-fiction-Film aller Zeiten starten, wäre Brazil mindestens einer der Geheimfavoriten. In orgiastischer Bildsprache und randvoll mit Anspielungen variiert Regisseur Terry Gilliam Motive aus George Orwells Negativ-Utopie „1984“.

Sam Lowry (Jonathan Pryce) ist ein kleiner Beamter in einem totalitären Staat. Anstatt einen Regime-Gegner (Robert De Niro) aufzuspüren, hängt er jedoch lieber seinen phantastischen Tagträumen nach, in denen er als einsamer Held gegen Ungeheuer kämpft. Eines Tages sorgt ein zerquetschter Käfer auf der Fahndungsliste dafür, dass ein Unschuldiger von den Sicherheitskräften liquidiert wird. Als Sam den Irrtum entdeckt, beginnt er, seine Träume auszuleben und gerät ebenfalls auf die Abschussliste...

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige