Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dem Mammut folgt Max Planck
Veronica Ferres, hier einmal als Tübinger Forscherin, in „Salt and Fire“ von Werner Herzog.Verleihbild
Kino

Dem Mammut folgt Max Planck

Werner Herzog macht Tübingen erneut leinwandpräsent, jedenfalls ein bisschen, in einem mehr als nur ein bisschen enttäuschenden Film.

11.10.2016
  • Dieter Osswald

Er hat die wahnsinnigsten Filme des deutschen Kinos gedreht. Setzte Schauspieler unter Hypnose, hievte ein Schiff über einen Berg im Amazonas und bändigte Klaus Kinski. Mittlerweile bezeichnet sich Werner Herzog, 74, gerne selbst als König Ludwig II der Leinwand. Die wilden Zeiten sind indes vorbei. Der Regisseur entdeckte den Dokumentarfilm für sich – und dabei auch Tübingen.Für seine „Höhle der...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball