Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingen

Demo gegen Antisemitismus

Als Reaktion auf die jüngsten antisemitistischen Parolen bei Kundgebungen in Deutschland ruft das Aktionsbündnis Solidarität mit Israel für Donnerstag zu einer Demonstration mit Kundgebung auf.

30.07.2014

Tübingen. „Nie wieder Antisemitismus und Judenhass! Solidarität mit Israel“ ist das Motto einer Demonstration am Donnerstag, 31. Juli. Beginn ist um 17 Uhr am Denkmal Synagogenplatz in der Gartenstraße 33. Die Abschlusskundgebung beginnt etwa eine halbe Stunde später auf dem Marktplatz. Hauptredner ist Stephan Kramer, Antisemitismus-Beauftragter des American Jewish Comittee.

Anlass sind die jüngsten antisemitistischen Parolen bei Kundgebungen in Deutschland. Mit ihnen sei eine rote Linie überschritten, erklärt der Veranstalter der Demonstration, das Aktionsbündnis Solidarität mit Israel. „Wenn Juden in Europa auf der Straße nicht mehr sicher sind und tätlich angegriffen werden, dann ist es Zeit, die Stimme zu erheben.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball