Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Freiburg

Demonstration in Freiburg gegen türkische Syrien-Offensive

Mehrere Kurden haben am Samstag in Freiburg gegen die Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien protestiert.

03.03.2018
  • dpa/lsw

Freiburg. Die Beteiligten kamen am Nachmittag zunächst am Platz der Alten Synagoge zusammen, wie ein Polizeisprecher sagte. Rund 100 Menschen waren demnach vom Veranstalter angemeldet worden. Die Polizei sprach am Abend von rund 70 Teilnehmern. Geplant waren demnach unter anderem noch Zwischenkundgebungen am Bertoldsbrunnen und auf dem Augustinerplatz. Die Demonstration laufe bisher «völlig unkompliziert», hieß es am Nachmittag.

In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder entsprechende Demonstrationen gegeben - Tausende Menschen protestierten etwa Anfang Februar laut Polizei friedlich auf dem Schlossplatz in Stuttgart.

Ziel der Türkei ist es, die syrische Kurden-Miliz YPG aus der kurdischen Enklave Afrin nahe der eigenen Grenze zu vertreiben. Die Regierung in Ankara stuft die YPG als verlängerten Arm der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und damit ebenfalls als Terrororganisation ein. Für die USA und andere westliche Staaten war die Gruppe hingegen in den vergangenen Jahren ein entscheidender Verbündeter im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.03.2018, 17:59 Uhr | geändert: 03.03.2018, 19:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball