Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Anwalt des Präsidenten
Will für Präsident Erdogan bis zur letzten Instanz gehen: Anwalt Michael Hubertus von Sprenger. Foto: dpa
Michael Hubertus von Sprenger

Der Anwalt des Präsidenten

Er ist der deutsche Rechtsbeistand von Erdogan: Michael Hubertus von Sprenger. Er gilt als zäh und scheut sich nicht vor langen Verfahren.

15.04.2016
  • RALF ISERMANN, AFP

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan lässt sich nach seiner Strafanzeige gegen den Fernsehsatiriker Jan Böhmermann von einer Münchner Rechtsanwaltskanzlei vertreten. Sein Rechtsbeistand Michael Hubertus von Sprenger sagte, Erdogan habe die Münchner Kanzlei wegen eines persönlichen Kontakts gewählt.

Von Sprenger ist ein äußerst erfahrener Anwalt. Nachdem er zunächst als Kaufmann in der Kreditabteilung einer Großbank gearbeitet hatte, bekam der studierte Betriebswirtschaftler und Jurist 1973 die Zulassung als Rechtsanwalt und gründete 1975 eine eigene Kanzlei.

Nach seinen eigenen Worten führte er eine ganze Reihe großer Verfahren. Dabei hatte er wiederholt äußerst umstrittene Mandanten. So vertrat er in den Anfangsjahren seiner Laufbahn die inzwischen mit der NPD fusionierte rechtsextreme DVU des verstorbenen Münchner Verlegers Gerhard Frey. Zudem arbeitete auch für den britischen Holocaustleugner Irving als Rechtsanwalt und vertrat den Journalisten Jürgen Elsässer gegen Antisemitismusvorwürfe. Dieser trat zuletzt als Redner bei der fremdenfeindlichen Legida-Bewegung in Leipzig auf. Hinweise für eine eigene Verbindung des Rechtsanwalts in die rechte Szene gibt es aber nicht.

Von Sprenger rechnet im Fall Böhmermann mit einem zivilrechtlichen Prozess. Bis zum Ablauf der Frist habe Böhmermann keine Unterlassungserklärung abgegeben. Nun bereite er eine einstweilige Verfügung vor, die innerhalb eines Monats eingereicht werden müsse. Von Sprenger ist als zäher, auch zu langwierigen Verfahren bereiter Rechtsanwalt bekannt. Das will er auch im Fall Böhmermann so halten. "Wenn ich das Mandat annehme, dann ziehe ich es auch durch."

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball