Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Prädikat wertvoll

Der Club feiert späten 2:1-Erfolg

Der 1. FC Nürnberg hat seine Durststrecke in der Zweiten Fußball-Bundesliga beendet.

24.11.2015

Von SID

Zum Abschluss des 15. Spieltags gewannen die zuletzt sechsmal in Folge sieglosen Franken 2:1 (1:0) gegen Eintracht Braunschweig und kletterten als Achter in die obere Tabellenhälfte. Sebastian Kerk (33. Minute) brachte den Club, in Führung. Nik Omladic (53.) glich für die Eintracht aus, ehe der Österreicher Guido Burgstaller (84.) Nürnbergs fünften Saisonsieg sicherte.

Braunschweig hat als Siebter vorerst den Anschluss an die Spitzenplätze verloren. Beim Club stand Routinier Raphael Schäfer, 36, nach auskuriertem Muskelfaserriss im Tor. Der zuletzt glücklos agierende Ex-Stuttgarter Thorsten Kirschbaum war nicht einmal im Kader. Braunschweig vergab die beste Chance, als Hendrick Zuck völlig frei im Strafraum über den Ball trat.

Die SpVgg Greuther Fürth hat derweil im Geschäftsjahr 2014/ 2015 erneut einen Gewinn verbucht. Wie Klub-Präsident Helmut Hack auf der Mitgliederversammlung gestern Abend sagte, haben die Franken 975 000 Euro vor Steuern erwirtschaftet (Vorjahr: 986 000). Gleichzeitig wurde das Eigenkapital von 6,602 Millionen Euro auf 7,111 Millionen Euro erhöht. Hack: "Mit dem Stadionumbau stehen sehr große Investitionen an. Wir müssen den Schritt aber gehen, um bei der Entwicklung des Profifußballs wettbewerbsfähig zu bleiben."

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2015, 07:30 Uhr
Aktualisiert:
24. November 2015, 06:01 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. November 2015, 06:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen