Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Deutsche Wetterdienst warnt erneut vor Sturmböen im Südwesten / Verbreitet fällt Schnee
Symbolbild: Karl-Heinz Kuball
Warnung: Sturm und Neuschnee

Der Deutsche Wetterdienst warnt erneut vor Sturmböen im Südwesten / Verbreitet fällt Schnee

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Sturmböen im Südwesten.

04.01.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Baden-Württemberg liegt im Einflussbereich eines zum Balkan ziehenden Sturmtiefs», teilte der DWD am Mittwoch mit. «Im Laufe des Tages greift die dazugehörige Kaltfront über und lässt nachfolgend kalte Meeresluft einfließen.» Oberhalb von 800 Metern werden demnach Sturmböen um 80 Kilometern pro Stunde, auf Schwarzwaldgipfeln auch schwere Sturmböen um 95 Kilometer pro Stunde erwartet. Zudem falle verbreitet Schnee.

Bis Donnerstagfrüh erwarteten die Meteorologen oberhalb von rund 300 Metern Neuschneemengen zwischen fünf und zehn Zentimetern. Oberhalb von 600 Metern können den Angaben zufolge 10 bis 15 Zentimeter, in höheren Lagen des Schwarzwaldes auch 20 bis 30 Zentimeter fallen. Auch mit glatten Straßen ist demnach zu rechnen.

Der Bahnverkehr in Baden-Württemberg war am Mittwochmorgen aber noch nicht beeinträchtigt. Nach Angaben eines Deutsche-Bahn-Sprechers gab es zunächst keine nennenswerten Behinderungen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.01.2017, 11:37 Uhr | geändert: 04.01.2017, 09:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball