Den Augenblick einfrieren

Der Fotoclub Horb zeigt zum 60-Jährigen über 80 Fotos in Horber Kreissparkasse

Zum 60-jährigen Bestehen zeigt der Fotoclub Horb in der Kreissparkassenfiliale in der Dammstraße über 84 Fotos. „In einem winzigen Augenblick erzeugt, zeigen sie alle Facetten des Lebens“, sagte Vereinsvorsitzender Jürgen Kläger.

11.06.2016

Von Dunja Bernhard

16 der 19 Fotografen, die ihre Bilder bei der Ausstellung in der Horber Kreissparkasse zum 60-jährigen Bestehen des Fotoclubs Horb zeigen, waren bei der gestrigen Vernissage anwesend. Ganz links Regionaldirektor Holger Korneffel, dahinter Bürgermeister Jan Zeitler, rechts daneben Verinsvorsitzender Jürgen Kläger. Bild: Kuball

Horb. In mehreren Abendterminen kuratierten die Mitglieder des Fotoclubs Horb die Ausstellung. 84 Fotos von 19 Fotografen zeigen eine beachtliche Bandbreite an Motiven, Stimmungen und Bearbeitungstechniken. Tierfotografien bestechen durch eine Schärfe, die bewegte Momente eingefroren hat: ein Eisvogel rüttelnd am Himmel oder ein Pelikan, der nach Nahrung schnappt. Naturaufnahmen entführen den Betrachter in ferne Länder oder den heimischen Wald, halten flüchtige Lichtverhältnisse und zauberhafte Stimmungen für die Ewigkeit fest. Herbert Kress rückte eine Moschee in Abu Dhabi geometrisch in den rechten (Blick-)Winkel. Radojica Eichert bearbeitete Ansichten von Horb zu einem 360 Grad-Rundumblick oder zu einem ellipsoiden Planeten. Mit der Fotobearbeitungstechnik experimentiert auch Mirko Svejda. In bunter Pop-Art gestaltete er ein Foto vom Meer. Wie er das Motiv später bearbeite, sehe er vor dem geistigen Auge schon bei der Aufnahme, erzählt er. Fotoinstallationen, die zum Grübeln anregen, sind die Aufnahmen von Martin Helmecke. In dem Brillenglas des „Lederkappenmanns“ spiegelt sich das Fensterbild einer Madonna.

Als Ruhe vor dem Sturm bezeichnete Bürgermeister Jan Zeitler die besinnliche Vernissage gestern Abend. Am Dienstag erfolgt in unmittelbarer Nachbarschaft der Spatenstich für das neue Einkaufszentrum. Eine Schalterhalle sei ein guter Ort für eine Ausstellung, sagte Holger Korneffel, Regionaldirektor der Kreissparkasse Freudenstadt. „Hier kommen nicht nur Kunstinteressierte rein, sondern Arme und Reiche, Alte und Junge.“

Die Ausstellung zu 60 Jahren Fotoclub Horb zeigt keine historischen, sondern aktuelle Fotos der Mitglieder. Vorsitzender Jürgen Kläger blickte in seiner Ansprache auf die Anfänge des Vereins zurück. Mit dem Aufschwung nach dem Zweiten Weltkrieg kam die Fotografie wieder in Mode, sagte er. Damals hießen die Kamerahersteller Leica, Zeiss und Agfa. Der Fotograf musste das Zusammenspiel von Licht, Blende und Zeit beherrschen. „Wenn man ein Motiv ablichten wollte, musste man noch überlegen, was zu tun war.“ Das dafür nötige Knowhow sei ungleich größer gewesen als bei der heutigen Digitalfotografie.

Schon damals suchten Hobbyfotografen Leute, mit denen sie sich austauschen konnten, sagte Kläger. „So wurde der Fotoclub Horb geboren.“ Am 19. Januar 1956 wurde der Verein im Gasthaus „Schiff“ aus der Taufe gehoben. So steht es im damals angefertigten Protokoll. Bei der Vereinsversammlung im folgenden Jahr zählte der Fotoclub, der damals noch Fotofreunde hieß, 17 Mitglieder. Heute sind es 47.

Die Themen bei den Treffen vor sechs Jahrzehnten unterschieden sich kaum von den heutigen: „Was leistet die Contax?“ oder „Neue Objektive – bessere Bilder?“ Der Austausch unter verschiedenen Fotoclubs erfolgte mit Fotomappen, die immer weitergeschickt wurden. So erreichten die Fotos den ganzen süddeustchen Raum. Heute sind Fotos mit einem Klick weltweit im Internet verfügbar.

Als eine den Fotoclub prägende Persönlichkeit nannte der Vorsitzende Herbert Kress. Als Ingenieur habe er viel Ahnung von Technik gehabt. Hinzu sei die didaktische Fähigkeit gekommen, sein Wissen weiter zu vermitteln.

Die Ausstellung „60 Jahre Fotoclub Horb“ ist noch bis zum 15. Juli zu den Öffnungszeiten der Horber Kreissparkasse zu sehen.

Siehe auch die Bilderseite

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
11. Juni 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Juni 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen