Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
THE GRINCH
USA

Regie: Ron Howard
Mit: Jim Carrey,Taylor Momsen,Bill Irvin

- ab 6 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015
  • Björn Eichstädt

Das Innenleben einer Schneeflocke ist beileibe nicht so uninteressant, wie man sich das gemeinhin vorstellt. Denn tief drinnen, im Zentrum des kalten Kristalls, leben die Whos. Und das Weihnachtsfest ist die größte Leidenschaft dieser spitznäsigen Bewohner von Who-Ville.

Alles wäre so schön, gäbe es nicht den grünhaarigen Grinch (Jim Carrey), der auf dem Berg vor dem Dorf sein Unwesen treibt. "Der Grinch" hasst die Whos, und seine Rolle im Plot verrät der amerikanische Titel "How the Grinch stole Christmas". Natürlich wird am Ende alles zurückgegeben, haben sich letztlich alle wieder lieb, war alles gar nicht so gemeint.

Dazwischen liegt ein von Ron Howard knallbunt inszeniertes amerikanisches Außenseiter-Märchen mit leisen Zwischentönen und lauten Wutausbrüchen. Jim Carrey, der hinter der Grinch-Maske nur durch seine wilde Gestik zu erkennen ist, tendiert dabei oft leider zu letzterem.

In der Jahr-2000-Version muss das wohl so sein. Ein Blick auf die 1966er-Verfilmung mit Boris Karloff dürfte trotzdem die Vorteile leiserer Töne ans Licht bringen. Oder auch die Überlegung, was Tim Burton ("Edward mit den Scherenhänden"), an den man mehr als ein mal denken muss, wohl aus dem Stoff herausgekitzelt hätte.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige