Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Irre-Führer
Wenn’s der Wahrheitsfindung dient, steht zumindest der Richter (Gerd Plankenhorn, rechts) schon mal. Konrad Kujau (Bernhard Hurm, zweiter von rechts) steht zwar auch, ist an der Wahrheit jetzt aber nicht so interessiert wie der düpierte Reporter (Carlo Benz, links), die Gefährtin (Kathrin Kessler) und die Journalistin (Linda Schlepps).Bild: Becker/Lindenhof
Premiere

Der Irre-Führer

Er ist wieder da: Bernhard Hurm spielt am Melchinger Lindenhoftheater in Franz Xaver Otts Stück den Hitler-Tagebuchschreiber Konrad Kujau.

28.10.2016
  • Wilhelm Triebold

Er war Hitlers Autobiograf. Der Gröhfaz, der größte Hitlertagebuchfälscher aller Zeiten. Wie Konrad Kujau in den 1980er-Jahren dem mit Blindheit geschlagenen „Stern“-Magazin dreiste Falschmeldungen zu des Führers privaten Befindlichkeiten und Goebbels’ Mundgeruch unterjubelte, das ist allein schon eine derart schräge Story, dass sie das Kino mit Helmut Dietls „Schtonk!“-Satire einfach unübertroff...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball