Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Karlsruher SC und Kaiserslautern trennen sich 0:0
Karlsruhes Trainer Tomas Oral gestikulierend am Spielfeldrand. Foto: Ronald Wittek/Archiv dpa/lsw
Kaiserslautern

Der Karlsruher SC und Kaiserslautern trennen sich 0:0

Der Karlsruher SC hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen kleinen Schritt aus der Krise gemacht.

27.11.2016
  • dpa/lsw

Kaiserslautern. Nach drei Niederlagen in Serie erreichte der KSC am Sonntag ein 0:0 im Südwestderby beim 1. FC Kaiserslautern und verbesserte sich dadurch auf Platz 15 der Tabelle. Drei Tage nach der Trennung von Sportchef Jens Todt darf Trainer Tomas Oral seinen Job vorerst behalten. «Unser Cheftrainer macht hervorragende Arbeit. Das ist heute kein Schicksalsspiel», sagte Präsident Ingo Wellenreuther vorab bei «Sky». Vor 28 487 Zuschauern war Kaiserslautern besser und hatte deutlich mehr Chancen. Ein Tor von Jacques Zoua wurde nicht gegeben (61.).

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2016, 18:27 Uhr | geändert: 27.11.2016, 15:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball