Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
International am Ball

Der Mössinger Julian Hauser steht in der Amateur-Fußball-Nationalmannschaft im Tor

Mit fünf Jahren fing Julian Hauser an, Fußball zu spielen. Nach einem Jahr als Feldspieler entschied sich der Mössinger, zwischen die Pfosten zu wechseln. Im Amateurfußball hat der 24-Jährige seitdem eine steile Karriere hingelegt: Er spielt für die Amateur-Nationalmannschaft.

24.10.2014
  • Amancay Kappeller

Mössingen. Julian Hausers letzter internationaler Einsatz liegt noch gar nicht lange zurück: Ende September reiste der Mössinger mit der Fußball-Nationalmannschaft der Amateure in die Slowakei zum Qualifikations-Turnier für den UEFA-Regionen-Cup. Das Team um Coach Michael Rentschler qualifizierte sich für die Endrunde, die im kommenden Sommer ausgetragen wird. Der Regionen-Pokal gilt als Europameisterschaft der Amateure. Mitmachen dürfen nur Fußballer, die noch nie einen Profi-Vertrag hatten und maximal Oberliga kicken – so wie Julian Hauser.

Der 24-Jährige spielt seit 2009 bei der TSG Balingen. Deren erste Mannschaft tritt in der Oberliga an – der höchsten deutschen Amateurliga. Seine Kickerkarriere startete Hauser mit fünf Jahren beim TV Belsen. Der Bruder spielte zu dem Zeitpunkt bereits Fußball. „Ich wollte ihm nacheifern“, erinnert sich der Mössinger. In der D-Jugend wechselte Hauser zum FC Rottenburg, in der B-Jugend zu den Stuttgarter Kickers und in der A-Jugend zum SSV Reutlingen.

Dort spielte Hauser, der in Tübingen geboren und in Mössingen aufgewachsen ist, A-Junioren-Bundesliga. Im zweiten A-Junioren-Jahr kehrte der heute 24-Jährige wieder zurück zu den Stuttgarter Kickers; dort spielte er in der A-Junioren-Bundesliga und gleichzeitig bei den Amateuren.

Als kleiner Junge träumte Julian Hauser ebenso wie viele andere Nachwuchskicker davon, Profifußballer zu werden: „Das ist schließlich das große Ziel, das einen antreibt, an sich zu arbeiten und ständig besser zu werden“, erklärt der Mössinger. Einen Strich durch die Rechnung machte Hauser ein Wadenbeinruch: „Das hat mich ungefähr ein Jahr gekostet, um wieder auf den alten Fitnessstand zu kommen.“ Nah dran am Profifußballer war er aber trotzdem: Mit 17 durfte der Mössinger ab und zu bei den Profis der Stuttgarter Kickers mittrainieren; zwei Mal saß er bei Spielen sogar auf der Bank.

Julian Hauser spielt für die Auswahl des württembergischen Fußball-Verbands (WFV). Diese vertritt beim UEFA-Regionen-Cup den Deutschen Fußball-Bund (DFB), weil sie zuletzt den DFB-Länderpokal gewinnen konnte. Auch bei der Endrunde 2015 wird die WFV-Auswahl die deutschen Farben wieder vertreten.

Beim Qualifikationsturnier im September in Poprad in der Slowakei gewann die deutsche Mannschaft alle drei Spiele. Bei der Auftaktpartie gegen Gastgeber Slowakei (Endstand 2:1) musste Julian Hauser pausieren: In der Zwischenrunde für den Regionen-Cup in Tschechien vor zwei Jahren kassierte der Mössinger im letzten Gruppenspiel wegen einer Notbremse die Rote Karte; die Mannschaft verpasste den Einzug in die Endrunde knapp.

Im zweiten Spiel gegen England hielt Hauser den Kasten in der Slowakei sauber. Die Deutschen gewannen 7:0 und waren zu dem Zeitpunkt bereits für die Endrunde qualifiziert. Bei der dritten Begegnung gegen Schottland stand Hausers Torwart-Kollege Marcel Susser zwischen den Pfosten. Bis Ende Oktober werden die restlichen Teilnehmer für den UEFA-Regionen-Cup ermittelt. In einem der acht teilnehmenden Länder wird das Turnier ausgespielt. „Der Gewinn des Regionen-Pokals ist für den Amateurfußball das Größte auf internationaler Ebene und wäre für mich persönlich ein Traum“, schwärmt Hauser.

Derzeit studiert Hauser in Sigmaringen Betriebswirtschaftslehre. Fußball und Studium versucht er bestmöglich unter einen Hut zu bekommen. Momentan laufe es bei der TSG Balingen sehr gut. Der Mössinger weiß aber auch: „Fußball ist Tagesgeschäft.“ Der Student engagiert sich auch in der Jugendarbeit: Als Trainer ist der Keeper bei Fußball- und Torwart-Camps im Einsatz. Es macht ihm Spaß, „den jungen Kickern Begeisterung für das Spiel und die wichtigsten Grundtechniken beizubringen“.

Im internationalen Amateurfußball mischt Julian Hauser seit vier Jahren mit. Bei der Regionen-Cup-Zwischenrunde auf Malta 2010 qualifizierte sich das Team des Mössingers für die Endrunde 2011 in Portugal. Die Mannschaft unterlag dem Gastgeber mit 1:3 und verpasste knapp das Finale.

Am meisten habe ihn Karsten Maier geprägt, sagt Hauser – sein ehemaliger Trainer bei der TSG Balingen: „Er gab jungen Spielern eine Chance und eine klare Spielphilosophie vor.“ Als Höhepunkte seiner bisherigen Fußballkarriere nennt Hauser die Nominierung für das Regionalliga-Spiel der Stuttgarter Kickers gegen Regensburg vor sieben Jahren, sein erstes Oberligaspiel vor 3000 Zuschauern in Mannheim und den UEFA-Regionen-Pokal in Portugal 2011 – da wurde er unter die zehn besten Spieler des Turniers gewählt.

Der Mössinger Julian Hauser steht in der Amateur-Fußball-Nationalmannschaft im Tor
Angefangen hat er beim TV Belsen: Der Torhüter der Amateur-Nationalmannschaft Julian Hauser (rechts). Daneben mit der Nummer zwölf der zweite Torhüter, Marcel Susser.Privatbild

Oliver Kahn war für Julian Hauser stets ein Vorbild. An der Torwart-Position fasziniert den 24-Jährigen ganz besonders, „dass ich als einzelne Person Spiele entscheiden kann“. Noch heute findet der Mössinger den Anblick spektakulär, „wie Torspieler in die Ecken fliegen und einen vermeintlich unhaltbaren Ball aus dem Winkel fischen“. An der Nummer eins hängt viel Verantwortung: Das sei spannend, urteilt Hauser. Jeder Fehler kann spielentscheidend sein. „Zudem kann man den Gegner zum Verzweifeln bringen, wenn man jeden Ball hält, der aufs Tor kommt.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball