Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Auf vielen Hochzeiten

Der Musikverein feierte sein 75-jähriges Bestehen

Die erste Kapelle im Ort tat sich etliche Jahre zusammen, bevor der Musikverein Wachendorf aus der Taufe gehoben wurde. Dessen Gründung vor 75 Jahren feiert der Flecken am Wochenende.

04.06.2009
  • Michael Sturm Michael Sturm

Wachendorf. Es ist überliefert, dass es bereits 1910 eine Fünf-Mann-Kapelle in Wachendorf gegeben hat, die vom Rottenburger Paul Bengel geleitet wurde. Es waren jedoch die Mannen vom Schützenverein, die 1934 den Musikverein Wachendorf gründeten. Aus dem benachbarten Hirrlingen kam Dirigent Franz Waller. Mit der „St. Hubertus Jagdouvertüre“ holte die junge Kapelle einen ersten Preis beim Wertungsspiel in Nagold.

Der Neustart nach dem Zweiten Weltkrieg verlief schleppend. Anton Faiß, später auch Bürgermeister, versuchte die Kapelle wieder ins Leben zu rufen. Die Uniformen waren noch immer dieselben, wie in der Zeit vor dem Kriegsende. Die braunen Mützen bekamen allerdings einen weißen Überzug verpasst.

In den 50-er Jahren spielte der Musikverein Wachendorf an beinahe jedem Wochenende bei einer Hochzeit. Der spätere Vorsitzende Wigbert Ströbele, 1955 als 15-jähriger eingetreten, erinnert sich noch gut daran. „Wer sein Instrument beherrschte, musste gleich ran.“ Im Februar begann er zu spielen, bereits am Ostermontag ging er zu einer Hochzeit in Weildorf mit. „Morgens begleiteten wir das Brautpaar in die Kirche. Danach ging es in die Wirtschaft. Wir spielten von Mittags bis in die Nacht.“ Man habe zwar nicht selbst tanzen können, aber enorm viele Menschen kennengelernt.

Neben dem Musikverein gab es seinerzeit nur den Sportverein und die Feuerwehr. Wer zum Musikverein kam, durfte als erstes alle möglichen Blasinstrumente ausprobieren. Es wurde das gewählt, „welches wohl zu den Lippen passt.“ Wigbert Ströbele wählte das Es-Horn. Mit 69 Jahren ist er heute der älteste noch aktive Musiker des Vereins.

Ströbele übernahm den Vereinsvorsitz in einer turbulenten Zeit: Zwischen 1966 und 1968 war die Wachendorfer Kapelle zwei Jahre lang inaktiv – es gab wenige aktive Musiker, überhaupt keine Jungmusiker und erst recht keinen Dirigenten. In Ströbeles 15-jähriger Amtszeit fanden die ersten Frauen und Mädchen den Weg in den Musikverein. Zuvor waren die Frauen lediglich als Festdamen bei großen Anlässen als Schmuck der Männer dabei.

Drei Vorsitzende später übernahm Ströbeles Sohn Ralf im Februar 2009 den Vereinsvorsitz. Er kündigt an: „Wir machen einfach ein Festjahr.“ Neben dem Festprogramm an diesem Wochenende (siehe Kasten) wird es definitiv ein Adventskonzert geben, bei dem Bürgermeister Thomas Noé bereits ankündigte, eine Rede halten zu wollen.

Bayerisches Fest mit Maßkrugstemmen

Am Samstag, 6. Juni, startete das Festprogramm zum 75-jährigen Vereinsbestehen beim St. Josefshaus in Wachendorf mit einem bayerischen Abend: Neben einem Vereinsturnier (Baumstammsägen, Nägel einschlagen, Maßkrugstemmen) warteten viele Überraschungen auf die Festgäste. Fassanstich war um 17 Uhr, um 18 Uhr spielte die Bauernkapelle Trillfingen. Später übernahmen die Gastgeber. Es gab Schweinshaxe, bayerische Vesperteller und Bier aus dem Maßkrug. Tags drauf spielte der Musikverein Stetten zum Frühschoppen. Mittags gab es Wildgulasch und Wachendorfer Bratwürste. Außerdem spielten die Musikvereine Schlatt, Weildorf und Bietenhausen.

Der Musikverein feierte sein 75-jähriges Bestehen
1959, zum 25-jährigen Jubiläum des Musikvereins Wachendorf, trugen die Musiker extra fürs Fest angefertigte Uniformen, sowie die traditionellen Mützen des alten Schützenvereins. Jeder Musiker hatte beim Einlauf ins Festzelt mindestens eine Festdame am Arm. Alle Mädchen stammten aus Wachendorf. Oben rechts: Bürgermeister Anton Faiß.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.06.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball