Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Aus dem Tübinger Gleisfeld wird ein städtisches Quartier

Der Plan für die Bebauung des Güterbahnhof-Areals liegt vor

Beim ehemaligen Güterbahnhof entsteht vom kommenden Jahr an ein zehn Hektar großes Quartier für rund 1000 Einwohner und für Gewerbe. Damit wird die größte innerstädtische Brache bebaut.

30.09.2014
  • SABINE LOHR

Tübingen. Die ersten Anfragen trudeln bereits bei der Stadtverwaltung ein: Sowohl Baugruppen als auch Gewerbetreibende wittern eine neue Chance auf dem Güterbahnhof-Areal. „Die Vermarktung dürfte kein Problem sein“, sagte deshalb Tübingens Stadtplaner Tim von Winning bei einer Pressekonferenz. Auf diesen Satz bauen auch die DB Services Immobilien und die Aurelis, denen je zur Hälfte das Grundstüc...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball