Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Heimatkunde

Der Ruinenjäger

Konrad Albert Koch war verliebt in alte Mauern. Selbst die nicht mehr existierenden. Ein Buch des Rottenburgers Peter Wagner stellt den Burgenforscher vor.

12.01.2017
  • Kathrin Löffler

Der Südwesten, Land der Burgen, von wegen. Viele waren nicht von Dauer. Das lag nicht immer an zerstörungswütigen Feindestruppen. Schuld waren häufig die bequemlichen Adelsgeschlechter selbst, die ihre Trutzbauten verfallen ließen. Aus Burgen wurden Resterampen: Bauern aus dem Umland durften die Steine für eigene Bau- und Reparaturprojekte abtragen. Konrad Albert Koch blutete später das Herz: „Ru...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball