Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Weniger Parkplätze, dafür mehr Raum für Bäume und Busse

Der Seitenstreifen in der Bismarckstraße wurde umgestaltet

Die großen Bäume in der Bismarckstraße wurden in der Vergangenheit öfters mal von parkenden Autos „geküsst“: Vordere oder hintere Stoßstangen stießen an die Rinden und verletzten sie.

30.11.2012
  • Sabine Lohr

Tübingen. Und so mancher Autofahrer parkte seinen Wagen auch direkt neben einem Baum, was nicht nur dem Baum nicht bekam, sondern auch dem Busverkehr schadete. Die breiten Busse kamen nämlich durch die so verengte Bismarckstraße gar nicht mehr durch. Jetzt wurde Abhilfe geschaffen. 31 der vorher 76 Parkplätze sind verschwunden. Dafür haben die dicksten Bäume nun so genannte Schutzscheiben bekommen, die als Parkplatzersatz nicht taugen. Die übrig gebliebenen Parkplätze wurden verbreitert. Manche reichen nun allerdings bis knapp an die Stämme der noch etwas dünneren Bäume. Im Mai hatte der Planungsausschuss dem Parkplatzrückbau zugunsten von Bäumen und Bussen zugestimmt, im September wurde mit dem Umbau des nördlichen Seitenstreifens begonnen. Jetzt ist alles fertig.

Der Seitenstreifen in der Bismarckstraße wurde umgestaltet

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.11.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball