Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
TVR gegen Düren

Der Spitzenreiter kommt

Rottenburg. Die Rottenburger Bundesliga-Volleyballer empfangen den Tabellenführer und es ist, kaum zu glauben, keiner der großen Drei im deutschen Volleyball – sondern Düren. Die Gäste vom Nordrand der Eifel haben bislang alle vier Partien gewonnen und Meister Berlin Volleys, Rekordmeister VfB Friedrichshafen und Titel-Mitfavorit Haching vorerst in der Tabelle hinter sich gelassen. Nun kommt der Überraschungs-Spitzenreiter heute Abend (20 Uhr) in die Tübinger Paul-Horn-Arena.

03.11.2012

Mit dabei auch der frühere Rottenburger Nachwuchs-Spieler Jaromir Zachrich, der mittlerweile Kapitän in Düren ist. Doch der TV Rottenburg hat vor eigenem Publikum diese Saison bereits bewiesen, dass er für Überraschungen gut ist: Bei der Heimspiel-Premiere vor zwei Wochen schlug die Mannschaft von Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger im baden-württembergischen Derby den hoch gehandelten TV Bühl in einer spannenden Partie 3:2.

Rottenburg kommt mit einer Niederlage und einem Sieg aus dem vergangenen Doppelspiel-Wochenende: Bei den Netzhoppers KW-Bestensee verlor der TVR am Samstag 1:3, einen Tag später siegten die Rottenburger gegen die Junioren-Nationalmannschaft VCO Berlin 3:1. Aus den Erfolgen schöpft Rottenburg Mut für die Aufgabe gegen Düren: „Wir wollen an das letzte Heimspiel und den Erfolg beim VCO anknüpfen“, sagt Trainer Müller-Angstenberger. vm

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.11.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball