Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Erst mussten die Plätze verfügbar sein

Der Tennisclub feiert 25-Jahr-Jubiläum

Einen Fußballverein hat Niedernau immer noch nicht, einen Tennisclub aber schon seit nunmehr 25 Jahren. Das wird am Sonntag gefeiert.

23.07.2010
  • Willibald Ruscheinski

Bad Niedernau. Fast freilich wäre der Aufschwung des weißen Sports im Kurort am Katzenbach vor einem Vierteljahrhundert an den Naturschützern gescheitert. Die nämlich hatten gegen den Bau von Tennisplätzen zwischen Schützenhaus und Römerquelle Einspruch erhoben, den die Stadt Rottenburg erst aus dem Weg räumen musste. Zur Tennis-Lobby gehörten damals – es waren die Hoch-Zeiten eines Boris Becker und einer Steffi Graf – allerdings auch hochmögende Lokalpolitiker wie OB Winfried Löffler, Bürgermeister Rudolf Stemmler, dessen späterer Nachfolger Volker Derbogen und der nachmalige CDU-Gemeinderat Robert Merz.

Erst als die Stadt den Niedernauer Tennis-Fans das Grundstück zur Verfügung stellen konnte, schritten diese im November 1985 zur Vereinsgründung und wählten Derbogen zu ihrem ersten Ersten Vorsitzenden. Dann ging es schnell: Bereits im darauf folgenden Sommer wurden die beiden Plätze, in die der Verein knapp 100 000 Mark investiert hatte, mit einem Turnier eingeweiht. 1992 stand dann das 200 000 Mark teure Vereinsheim, errichtet mit 1 800 Arbeitsstunden Eigenleistung. Anschließend sammelten die Mitglieder sieben Jahre lang Altpapier, um die Schulden abzutragen.

Während andere Tennisvereine heutzutage über Auszehrung klagen, haben die Niedernauer mit derzeit 125 fast noch immer genau so viele Mitglieder wie vor zwanzig Jahren. „Außer dem Schützenverein sind wir der einzige Sportclub am Ort“, erklärt sich der derzeitige Vorsitzende Wolfgang Merz dieses Beharrungsvermögen ganz gegen den Trend.

Und mit der intensiven Jugendarbeit: Über 50 Jungen und Mädchen, fast ein Zehntel der Dorfbevölkerung, gehört derzeit der Jugendabteilung an und ist in der (mit anderen Vereinen betriebenen) Spielgemeinschaft Neckar-Tennis-Gäu aktiv. Bis vor zwei Jahren, als das verheerende Katzenbach-Hochwasser einen der beiden Courts ruinierte, übernahm der TC sogar ein Drittel der Kosten an den Jugend-Trainingsstunden bei der Tennisschule Oswald.

Der Tennisclub Bad Niedernau feiert sein Vierteljahrhundertjubiläum am kommenden Sonntag, 25. Juli, ab 10.30 Uhr mit einer Hockete auf dem Vereinsgelände im oberen Kurpark. Zugleich beginnt das 3. Tennisspaßturnier, dessen Sieger/innen um 16 Uhr geehrt werden. Um 12 Uhr spielt die Bigband Kaba; um 14 Uhr sprechen Oberbürgermeister Stephan Neher, Ortsvorsteherin Kirsten Stiegler und Dieter Fischer vom Württembergischen Landessportbund Grußworte.Jubiläums-Hockete am Katzenbach

Der Tennisclub feiert 25-Jahr-Jubiläum
Mit einem Promi-Match wurden 1986 die nagelneuen Niedernauer Tennisplätze eingeweiht. Oberbürgermeister und Linkshänder Winfried Löffler (im Bild links) besiegte seinen Vize Rudolf Stemmler in einem Satz mit 6:3.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.07.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball