Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Des Selbstvernichtungsteufels Advokat
Nanu, was macht denn der Outlaw Gregory Peck plötzlich hier? Amir (Raphael Westermeier, Bildmitte, hält sich lieber an die Rechtsnachfolgerin des Wilden Westens, an die Vereinigten Staaten von Amerika, die sich eine wohlklingende Verfassungspräambel gegeben haben. Rechts Andreas Guglielmetti als Galerist Isaac und Jennifer Kornprobst als Jory . Bild: Tobias Metz/LTT
Premiere am Landestheater

Des Selbstvernichtungsteufels Advokat

In der Werkstatt hat das Tübinger Landestheater mit Ayas Akthars Ausgrenzungsdrama „Geächtet“ am Samstag, einen Tag nach dem misslungenen „Nathan“, ein glücklicheres Händchen

04.10.2016
  • Wilhelm Triebold

Ayad Akhtars Schauspiel „Geächtet“ ist bei der wichtigsten deutschen Kritikerumfrage nicht zu Unrecht zum besten „Stück des Jahres“ erklärt worden. Denn es ist eine ungemein explosive, packende Auseinandersetzung mit den Geißeln Rassismus und Ausgrenzung, aber auch mit Anpassung als Angstsyndrom und als Fehlfunktion, die in heillosen Selbsthass umschlägt. Ein starkes Stück, ins luftige Gewand ein...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball