Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Heidenheim

Deutsche Fechter enttäuschen beim Weltcup in Heidenheim

Die deutsche Degenfechter-Mannschaft hat sich beim Weltcup in Heidenheim mit dem 19.

27.01.2017
  • dpa

Heidenheim. Platz begnügen müssen. Das Team um Stephan Rein, Niklas Multerer (beide Heidenheim), Rico Braun (Tauberbischofsheim) und Lukas Bellmann (Leverkusen) unterlag am Samstag bereits im Auftaktkampf gegen Spanien mit 40:45 und verpasste den Einzug ins Achtelfinale. Sieger des Team-Wettbewerbs wurde die Auswahl von Italien, die im Finale Frankreich mit 45:40 bezwang.

Die deutsche Auswahl hielt den Kampf gegen Spanien lange offen, doch in den abschließenden Gefechten zogen die Iberer davon. «Ich bin natürlich enttäuscht. Das Ergebnis ärgert mich, da wir fechterisch nicht schlechter waren und die Spanier nicht besser. Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht», sagte Bundestrainer Mario Böttcher.

Im Herren-Einzel hatte sich der Südkoreaner Kyoungdoo Park am Freitag mit einem 15:13-Erfolg im Finale gegen Yannick Borel aus Frankreich den Sieg gesichert. Von den deutschen Teilnehmern qualifizierten sich lediglich Lukas Bellmann aus Leverkusen und der Offenbacher Richard Schmidt für das Tableau der besten 64.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.01.2017, 20:24 Uhr | geändert: 28.01.2017, 19:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball