Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Weil sich der Aufwand nicht mehr lohnt

Deutsche Post AG schränkt Service in Tübingen ein

Die Deutsche Post AG hat ihren Service in Tübingen eingeschränkt: An acht Briefkästen wurde die Sonntagsleerung gestrichen. Und an weiteren fünf Kästen wurde die werktägliche Nachmittagsleerung vorverlegt.

13.09.2012
  • Sepp Wais

Tübingen. Diese seit nunmehr zwei Wochen geltende Neuerung war dem Logistik-Konzern bislang keine Meldung wert. Entsprechend verblüfft war mancher Postkunde bei der eher zufälligen Feststellung, dass „sein“ Briefkasten um die Ecke sonntags und abends plötzlich tot war. So zum Beispiel auch Helmut Marcon, der sich sehr darüber ärgerte, dass er jetzt öfters ins Auto steigen muss, wenn er mit der Post ins Geschäft kommen will: „Umweltfreundlich ist das gewiss nicht!“

Deshalb sein Wunsch ans TAGBLATT: „So gravierende Einschränkungen ihrer Dienste heimlich, still und leise sollte man der Deutschen Post AG nicht ohne Öffentlichkeit durchgehen lassen.“ Für solchen Unmut zeigt Hugo Gimber von der Stuttgarter Pressestelle des Konzerns wenig Verständnis. Denn generell gibt es seiner Ansicht nach am Service seines Unternehmens nicht viel auszusetzen: „Die Deutsche Post unterhält bundesweit ein engmaschiges Netz von rund 110 000 Briefkästen mit jeweils mindestens einer werktäglichen Leerung. Rund 15 Prozent dieser Briefkästen werden zusätzlich sonn- und feiertags geleert. Eine Reduzierung der Briefkasten-Standorte ist nicht geplant.“

Allerdings arbeite die Post kontinuierlich daran, ihr Servicenetz effizient an den Bedarf anzupassen. Nur so habe sie „bei rückläufigen Verkehrsmengen“ über 15 Jahre hinweg das Porto stabil halten können. Konkret erfordere diese Strategie, „die Anzahl und Größe der Briefkästen pro Standort sowie die Kastenleerungshäufigkeit und die Leerungszeiten regelmäßig an das geänderte Einlieferungsverhalten der Kunden anzupassen“.

So auch in Tübingen, wo laut Gimber nach der jüngsten Überprüfung der 74 hier installierten Briefkästen „Änderungen erforderlich“ wurden. Vorneweg strich die Post bei acht Kästen die Sonntagsleerung, weil sie von der Kundschaft kaum noch genutzt wurde. Konkret handelt es sich um die Standorte Herrenberger Straße 71, Hagenlocher Straße 1, Raichbergstraße 15, Pfrondorfer Straße 2, Am Bronnen 3, Berliner Ring 20, Calwer Straße 7 und Hartmeyerstraße 11. Weiterhin sonntags geleert werden drei Briefkästen am Europaplatz sowie die Kästen am Sternplatz, Am Stadtgraben 3 und Beim Nonnenhaus 6.

Bei fünf weiteren Briefkästen wurde die werktägliche Nachmittagsleerung auf 17 Uhr vorverlegt. Diese Einschränkung bringt laut Gimber für die Postkunden kaum Nachteile, weil sich in der Nähe der betroffenen Standorte weitere Briefkästen befinden, die auch in Zukunft nach 18 Uhr geleert werden.

Deutsche Post AG schränkt Service in Tübingen ein

Wer es ganz eilig hat mit seiner Post, muss sie zu den drei Briefkästen vor der Hauptpost am Europaplatz bringen. Die Briefe, die dort montags bis freitags bis 19.30 Uhr eingeworfen werden, erreichen in der Regel bereits am folgenden Werktag ihre Empfänger im gesamten Bundesgebiet. Wer etwas länger braucht und seine Korrespondenz erst bis 22 Uhr erledigt, kann laut Post AG immer noch einigermaßen sicher sein, dass seine Sendung innerhalb der Region am nächsten Werktag ankommt – also in sämtlichen Orten, deren Postleitzahl mit 72 beginnt. Der Briefkasten, der in der Region zuletzt geleert wird, steht vor dem Briefzentrum in Reutlingen. Von dort werden Einwürfe bis 20 Uhr (an Werktagen) tags darauf ins ganze Bundesgebiet ausgeliefert. Die allerletzte Post, die um 23.30 Uhr abgeht, schafft es am nächsten Tag nur noch zu den Empfängern in der Region.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.09.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball