Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Palma de Mallorca

Deutscher auf Mallorca erstochen

Ein deutscher Rentner (67) ist auf Mallorca in seiner Wohnung erstochen worden. Seine russische 46-jährige Ehefrau sei als Tatverdächtige festgenommen worden, berichtete die Lokalpresse auf der spanischen Ferieninsel. Sie berief sich auf Polizeikreise.

04.04.2016
  • DPA

Palma de Mallorca. Die Bluttat ist am Freitagnachmittag in der Gemeinde Cala Millor im Osten der Insel verübt worden, wo das Ehepaar seit mehreren Jahren lebte. Von Anwohnern herbeigerufene Polizisten entdeckten die Leiche in der Wohnung. Der Mann sei vermutlich aufgrund zahlreicher Messerstiche verblutet, berichteten die Zeitungen "Diario de Mallorca" und "Ultima Hora" übereinstimmend.

Die Polizisten trafen die Frau mit blutverschmierter Kleidung an. Die 46-Jährige soll dem Toten an einem Arm Muskelfleisch abgeschnitten und einem Hund des Paars zum Fraß vorgeworfen haben. Die Frau wurde nach ihrer Festnahme in ein Krankenhaus gebracht. Sie sollte dort psychiatrisch untersucht werden.

Das Paar hatte nach Medienberichten eine schwierige Beziehung geführt. Wegen Streitigkeiten sei schon häufiger die Polizei in die Wohnung gerufen worden. Nachbarn behaupteten, die Frau sei von ihrem Partner misshandelt worden und stark depressiv gewesen. Aus welcher Gegend Deutschlands der Mann stammte, war zunächst nicht bekannt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball