Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Deutschland voll auf Droge
Ein Mann erhitzt einen Löffel mit Heroin. Das Opioid ist die Hauptursache für Drogentote. Foto: Foto: dpa
Zahl der Rauschgifttoten um fast 20 Prozent gestiegen

Deutschland voll auf Droge

Über Jahre war die Entwicklung in der Drogenszene erfreulich. Weniger Konsum, weniger Tote. Doch jetzt gehen die Zahlen wieder nach oben.

29.04.2016
  • RUPPERT MAYR

Berlin. Die harten Drogen Heroin und Kokain haben einen ungebremst hohen Anteil am deutschen Rauschgiftmarkt. Und sie sind auch eine sehr profitable Einnahmequelle des Organisierten Verbrechens. Um so mehr dürften sich die Rauschgiftfahnder gefreut haben, als ihnen im Hafen von Rotterdam fast drei Tonnen Kokain im Straßenverkaufswert von 100 Millionen Euro ins Netz gegangen sind – Empfangsadresse Niederrhein. Der Fahndungserfolg im vergangenen Jahr war nämlich durchwachsen.

Wie hat sich die Rauschgiftkriminalität in 2015 entwickelt? Sie hat praktisch in allen Bereichen zugelegt: Mit 1226 gab es im vergangenen Jahr fast 20 Prozent mehr Drogentote. Haupttodesursache waren Opioide/Opiate wie Heroin. Die Einsteigerquote bei Heroin hat entsprechend um 15 Prozent zugelegt, bei Kokain um sieben Prozent.

Wie hat sich das Problem Crystal Meth entwickelt? Die Herausforderung bei künstlichen Drogen wie Crystal Meth ist ungebrochen hoch. Die Todesfälle bei Crystal stiegen 2015 um 26 Prozent. Die Droge ist in den östlichen Bundesländern nahe der tschechischen Grenze weiterhin am stärksten verbreitet. Die steigende Nachfrage in Westdeutschland belegen dort aber erste Sicherstellungen größeren Umfangs.

Was geschieht bei neuen psychoaktiven Stoffen? Sie bergen gerade für Jugendliche eine besonderes Gefahrenpotenzial, weil sie etwa als „Kräutermischungen“ harmlos daherkommen und legal zu erwerben sind. Diesen so genannten Legal Highs ist also nur schwer beizukommen. Werden Stoffe auf den Index gesetzt, genügt eine kleine Änderung in der Zusammensetzung, um sie wieder legal zu machen.

Dies will die Bundesregierung in Zukunft verhindern und setzt ganze Stoffgruppen auf den Index. Damit reicht es nicht mehr, nur einzelne Stoffe zu manipulieren. Und ganze Stoffgruppen sind nicht so leicht zu verändern. Nächste Woche solle dazu ein Gesetzentwurf ins Kabinett kommen.

Wie ist die Zahl der Drogentoten einzuordnen? Im Jahr sterben nach Worten der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), mehr als 120 000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Und in den USA erlagen im vergangenen Jahr 47000 Menschen ihrem Drogenkonsum. Mortler sagt zwar, dass in Deutschland weniger Menschen an illegalen Drogen sterben als in anderen Industriestaaten. Doch man dürfe in der Sucht- und Drogenprävention nicht nachlassen.

Wie waren die Erfolge der Drogenfahnder 2015? Die Erfolge der Drogenfahnder hatten im vergangenen Jahr insgesamt zu wünschen übrig gelassen. Die sichergestellte Menge an Heroin ging um 73 Prozent zurück, die Menge an sichergestelltem Kokain stieg allerdings auf das Rekordniveau von mehr als drei Tonnen. Bei Cannabis wurden im vergangenen Jahr 5,4 Tonnen sichergestellt. Insgesamt nahmen die Straftaten in Verbindung mit Rauschgift um zwei Prozent auf rund 282 600 Fälle zu.

Wo wird verkauft? Neben den bekannten Schmuggelrouten und dem Straßenverkauf läuft immer mehr im Internet ab. Ein vermeintlich geringeres Entdeckungsrisiko verlockt immer mehr Rauschgifthändler dazu, den Handelsplatz im so genannten Darknet zu nutzen. Doch die Fahnder hatten hier bereits einige Erfolge. Anfang des Jahres haben die Fahnder mehrere kriminelle Online-Marktplätze und Foren der „Underground Economy“ vom Netz genommen, auf denen unter anderem mit Rauschgift gehandelt wurde.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball