Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die 13 Horber Regeln
Für Bürgerbeteiligungen – wie hier im November 2014 im Martin-Gerbert-Gymnasium die sogenannte Zukunftswerkstatt – gibt es in Horb künftig einen Regelkatalog. Das Bild zeigt Bürgerin Andrea Flüchter, die Ergebnisse ihrer Arbeitsgruppe „Aufwachsen und Lernen“ vorstellt. Rechts sind Bürgerbeteiligungs-Experte Thomas Haigis aus Filderstadt und Katrin Edinger von der Horber Stadtverwaltung zu sehen.Archivbild: Bernhard
Bürgerbeteiligung

Die 13 Horber Regeln

Der Gemeinderat hat die vorgeschlagenen Eckpunkte einstimmig angenommen.

28.10.2016
  • Vincent Meissner

In den Horber Teilorten ging’s in den vergangenen Wochen viel um freiwillige Bürgerbeteiligung. Die Frage war: Was halten die Stadtteile und ihre Ortschaftsräte vom vorgelegten Konzept und den vorgeschlagenen Spielregeln? Letztlich haben alle 17 Ortschaftsräte das Konzept – überwiegend einstimmig – gebilligt. Und nun hat auch der entscheidende Horber Gemeinderat einstimmig dafür gestimmt.Somit is...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball